Independent Label Market in Berlin

Foto: James Hadfield (under CC)

Diesen Sonntag lädt – zum ersten Mal in Berlin – der Independent Label Market zum großen Vinylkauf ein. 

Der Vinyl-Markt rotiert. Allein im letzten Jahr wurden in Deutschland insgesamt 1,4 Mill. Schallplatten verkauft, was einen Anstieg um satte 43,1% zum Vorjahresumsatz bedeutete. Angefeuert wird diese erfreuliche Entwicklung zusätzlich durch umsatzfördernde Sonderveranstaltungen wie den weltweiten Record Store Day im April, bei denen mittlerweile sogar die Presswerke der Produktion nicht mehr hinterherkommen. Weniger bekannt – aber auch nicht überraschend – ist allerdings, dass gerade die Indielabels, denen solche Aktionen zu Gute kommen sollten, unter der zunehmenden Einmischung der Majors leiden. 

Deswegen findet im Rahmen der Berlin Music Week, neben vielen weiteren Veranstaltungen wie der Africa Music Convention oder dem Berlin Festival, der Independent Label Market statt – zum ersten Mal in diesem Jahr mit Unterstützung von SPEX auch in Deutschland. Dort werden in den Hallen der Urban Spree neben einigen internationalen, zahlreiche deutsche Indielabels ihre Bestandskisten öffnen und zum guten, alten Plattenstöbern einladen. Mit dabei sind ehrenwerte und große Altvordere wie Domino, Ninja Tunes, und Mute, natürlich aber auch kleinere Labelperlen: ItalicTapete, Boysnoize, Sinnbus oder PAN Records, nur um einige Beispiele zu nennen. Auch City SlangMorr Music und viele weitere wird man vor Ort finden können.

Der Ort jenes Geschehens ist diesen Sonntag Berlin-Friedrichshain, Revaler Straße 99. Alle weiteren Informationen zu der Veranstaltung findet man hier.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.