»In Rainbows« & »The Eraser« – Remixes

Yorke by KloseRadiohead und kein Ende: Seit zehn Wochen wirkt »In Rainbows«, erste Discboxes sind schon ausgeliefert und die wichtigsten Live-Termine stehen. Was jetzt? Remixe, klar! Amplive, Produzent und DJ aus Oakland, veröffentlicht am 10. Januar 2008 das Remix-Album »Rainydayz« und auch von Thom Yorkes Solowerk »The Eraser« gibt es weitere Modifikationen.
Anders als seine Vorlage »In Rainbows«, wird der rein digitale Release »Rainydayz« zum Festpreis gehandelt: er ist kostenlos. Einzige Voraussetzung zum Download ist die Bestätigungsmail von Radioheads Online-Shop W.A.S.T.E., aus der hervorgeht, dass man die Band und ihr neuartiges Distributionsmodell unterstützt hat. Leitet man die Email an amplive@onesevensevensix.com weiter, sollte bis zum Erscheinungstermin der Link geliefert werden, über den sich die zip-File laden lässt. Inhalt: acht Tracks, 320 kBit/s, hochauflösendes Artwork.

Ende Januar 2008 erscheinen auf XL Recordings zudem drei 12-Inches mit Mixen von Thom Yorkes »The Eraser« (2006). Burial, Modeselektor, Four Tet, Christian Vogel (Super Collider) und andere steuerten die Remixe bei, die teilweise schon über ein Jahr alt sind. Auf Yorkes Webseite Theeraser.net wurden sie für einige Zeit zum Download angeboten, damals übrigens noch kostenlos.

Die Illusttration stammt aus der Feder von Patrick Klose und ist Teil des Jahresrückblicks 2007 in Spex #312. In dem Artikel »Die Ruhe nach dem Sturm – Neue Vertriebswege für Pop« widmet sich Jens Balzer neben Künstlern wie Prince, Paul McCartney und den Spice Girls auch dem neuen Distributionsmodell Radioheads.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.