Improvisation über den Dächern Kölns

roßen Stadt, sondern liess auch Bilder von zerfallenden Häuser-Skeletten aufflackern.

Inmitten des Kölner Barbarossaplatzes wurde bis ins letzte Jahr schwer an der Entstehung eines modernen, neuen Bürotowers gearbeitet (bzw. das bereits existierende Hochhaus renoviert). Eine moderne Glasfassade über allerlei urbaner Überbleibsel thronend, im Erdgeschoss war immer noch der Baumarkt ansässig. Dann nannte man es TausendFenster-Turm und ließ mehrere Etagen (vielleicht ungewollt) längere Zeit leer stehen. Büroräume gibt es scheinbar genug, in – formerly known as Medien-Stadt – Köln.

Wieso diese beiden Brücken? In ebendiesem Hochhaus wird das Urbane mit dem glattgeleckten zusammengebracht. Im Rahmen der Kölner Passagen findet seit Montag im 17. Stock des Barbarossaplatz-Towers "Elevated" statt: Vernisagen, Sonnenuntergänge und: Musik. Das alles bei einem 360°-Blick auf die Dächer von Köln.

Am Donnerstag startet "Elevated" ins Musikprogramm, unter dem Titel "EMPOR! LAUTER!" spielt die Improv All Stars Big Band Freie Improvisationen und Free Jazz, mal im großen Kollektiv und in kleineren Konstellationen. Im Anschluss daran legt das "Luxus für harte Zeiten"-DJ Team alias Thomas Mahmoud (Von Spar/The Oliver Twist) und Stefan Schmidt "No Wave, Experimental- & Indierock sowie Popowackel-Elektro" auf.

Vor Ort kann man sich dann auch eines der vielen Ferngläser greifen und die Großstadtlichter flackern sehen. Bei kostenlosem Eintritt. Im Inneren der Stadt.

20.01. Köln – TausendFenster-Turm
Salierring 47-53
EMPOR! LAUTER!

Sonnenuntergang: 17:00 Uhr
Konzert: 21:30
Party: 23:00 bis ca. 02:00 Uhr
Eintritt frei

Improv All Stars Big Band:
Dr. Borg – Gitarre (Jaruzelski, Nozart Festival) // Christine Braunersreuther – Klarinette // Christoph Clöser – Saxophon (Bohren & Der Club Of Gore) // Guido Conen – Schlagzeug // Konrad Feuerstein – Turntable & Gedöns // Adolf Hennecke – Posaune // Bob Humid – Elektronik (alias Robert Feuchtl, Fat Of Excellence, Serve and Destroy Records, Mos Eisley) // Roman Jungblut – Elektronik (Mahatma Hitler, DADA INN) // Anne Krickeberg – Stahlcello // Marcus Maida – MS-20 Synthesizer // Holger Mertin – Schlagzeug, Percussion // Claas Morgenroth – Gitarre // Stefan Schmidt – Gitarre // Marei Seuthe – Cello // Maciej Sledzieckl- Gitarre // Patty Stucki – Saxophon // Marion Wörle – Elektronik // Harald "Sack" Ziegler – Horn

Den Soundtrack zum Thema "Urbanes leben" lieferten im vergangenen Jahr Kante: "Im Inneren der Stadt" skizzierte nicht nur Orientierungslosigkeit und Ohnmacht in der großen Stadt, sondern liess auch Bilder von zerfallenden Häuser-Skeletten aufflackern.nnInmitten des Kölner Barbarossaplatzes wurde bis ins letzte Jahr schwer an der Entstehung eines modernen, neuen Bürotowers gearbeitet (bzw. das bereits existierende Hochhaus renoviert). Eine moderne Glasfassade über allerlei urbaner Überbleibsel thronend, im Erdgeschoss war immer noch der Baumarkt ansässig. Dann nannte man es TausendFenster-Turm und ließ mehrere Etagen (vielleicht ungewollt) längere Zeit leer stehen. Büroräume gibt es scheinbar genug, in – formerly known as Medien-Stadt – Köln.nnWieso diese beiden Brücken? In ebendiesem Hochhaus wird das Urbane mit dem glattgeleckten zusammengebracht. Im Rahmen der Kölner Passagen findet seit Montag im 17. Stock des Barbarossaplatz-Towers "Elevated" statt: Vernisagen, Sonnenuntergänge und: Musik. Das alles bei einem 360°-Blick auf die Dächer von Köln.nnAm Donnerstag startet "Elevated" ins Musikprogramm, unter dem Titel "EMPOR! LAUTER!" spielt die Improv All Stars Big Band Freie Improvisationen und Free Jazz, mal im großen Kollektiv und in kleineren Konstellationen. Im Anschluss daran legt das "Luxus für harte Zeiten"-DJ Team alias Thomas Mahmoud (Von Spar/The Oliver Twist) und Stefan Schmidt "No Wave, Experimental- & Indierock sowie Popowackel-Elektro" auf.nnVor Ort kann man sich dann auch eines der vielen Ferngläser greifen und die Großstadtlichter flackern sehen. Bei kostenlosem Eintritt. Im Inneren der Stadt.nnn20.01. Köln – TausendFenster-TurmnSalierring 47-53nEMPOR! LAUTER!nnSonnenuntergang: 17:00 UhrnKonzert: 21:30nParty: 23:00 bis ca. 02:00 UhrnEintritt freinnImprov All Stars Big Band:nDr. Borg – Gitarre (Jaruzelski, Nozart Festival) // Christine Braunersreuther – Klarinette // Christoph Clöser – Saxophon (Bohren & Der Club Of Gore) // Guido Conen – Schlagzeug // Konrad Feuerstein – Turntable & Gedöns // Adolf Hennecke – Posaune // Bob Humid – Elektronik (alias Robert Feuchtl, Fat Of Excellence, Serve and Destroy Records, Mos Eisley) // Roman Jungblut – Elektronik (Mahatma Hitler, DADA INN) // Anne Krickeberg – Stahlcello // Marcus Maida – MS-20 Synthesizer // Holger Mertin – Schlagzeug, Percussion // Claas Morgenroth – Gitarre // Stefan Schmidt – Gitarre // Marei Seuthe – Cello // Maciej Sledzieckl- Gitarre // Patty Stucki – Saxophon // Marion Wörle – Elektronik // Harald "Sack" Ziegler – Horn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .