Im Limbo Richtung Untergang: SPEX präsentiert Protomartyr live

Foto: Zak Bratto

Zeitgemäß bis die Welt sich beruhigt, zeitgemäß bis in alle Ewigkeit: Protomartyr aus Detroit kommen zum zweiten Mal in diesem Jahr nach Deutschland – SPEX präsentiert.

Manche Bands haben ein Problem damit, (politische) Wut in ein Album zu bändigen, die Emotion zu versiegeln und so frisch zu halten, dass sie auch nach einem Jahr noch wie just entfacht erscheint. Protomartyr haben das Problem mit ihrem Album Relatives In Descent nicht.

Das Wortspiel einer Leidensgemeinschaft, einer Gesellschaft, die sich in Angst und Verzweiflung immer weiter von der Obrigkeit entfremdet, hat in den letzten Monaten kaum an Bedeutung verloren. Wo zu Zeiten der Konzeption des Album noch der vom Schock genährte Wahlkampf Donald Trumps den Abgrund vorzeichnete, stürzt die Weltbevölkerung nun immer weiter in die Spalte, die Protomartyr auf Relatives In Descent besingen.

Die Ankündigung einer neuen EP namens Consolation, die am 15. Juni erscheint, schürt im Titel die Hoffnung auf versöhnlichen Trost. Souverän zunichtegemacht wird diese jedoch gleich in der ersten Single „Wheels Of Fortune“. Ganz im Stile des Vorgängers visualisiert das zugehörige Video eine surreale Selbstzerstörung und wahnhafte Sinnsuche – im Limbo Richtung Untergang. SPEX präsentiert – wie schon im April – drei Deutschlandtermine.

SPEX präsentiert Protomartyr live
13.08. Düsseldorf – Zakk
14.08. Bremen – Tower
24.08. Schorndorf – Manufaktur

Ein ausführliches Porträt von Joe Casey und Protomartyr erschien in unserer Printausgabe SPEX No. 376, die weiterhin versandkostenfrei im Shop erhältlich ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here