„I Don’t Care Anymore“ – Speedy Ortiz mit neuem Video & neuem Album

Bild: Still aus dem Video zu „Lucky 88“ von Speedy Ortiz

Indie-Sensation 2012, Indie-Sensation 2015, Indie-Sensation 2018? Speedy Ortiz sind zurück mit einem neuen Album und dem Video zur bissigen ersten Single „Lucky 88“.

Vor ihrem letzten Album stürzten Speedy Ortiz um Sängerin Sadie Dupuis in eine Krise. Die plötzliche Bekanntheit, bandinterne Querelen und Alkohol brachten Dupuis fast dazu, ihr einstiges Soloprojekt einzustampfen. „Ich hatte noch nie tägliche Panikattacken – bis jetzt“, erzählte sie den Kollegen bei NME. Ein Jahr nach diesem Tiefpunkt stand Foil Deer in den Läden. Dupuis hatte aufgehört zu trinken und die Band an der Gitarre Matt Robidoux durch Devin McKnight ausgetauscht. Das Album wurde der Durchbruch der Band in die höchsten Riegen der Gitarrenmusik.

Seitdem sind drei Jahre vergangen und zwischenzeitlich sah es so aus, als sei das letzte Speedy-Ortiz-Album eben ihr letztes gewesen. Sadie Dupuis machte ihre Drohungen wahr und veröffentlichte als Sad13 ihr erfolgreiches Solo-Debüt Slugger. Der eingesprungene Gitarrist McKnight ist mittlerweile nicht mehr Teil der Band. Umso erfreulicher also, dass Speedy Ortiz sich zusammengerauft haben und ihr neues Album Twerp Verse am 27. April veröffentlichen. Aber was ist eigentlich ein Twerp Verse? „Ich nenne es einen Twerp Verse, wenn ein Musiker auf einem Track zu Gast ist und etwas total Seltsames sagt – eine Strophe von Lil Wayne zum Beispiel – und das dann zum wichtigsten Teil des Ganzen wird,“ wird Dupuis in der Pressemitteilung zitiert. „Diese Platte ist unser eigener Twerp Verse für Momente, in denen man unbedingt aufstehen und Zähne zeigen muss.“

Zähne werden auch im neuen Video zur ersten Single „Lucky 88“ gezeigt, und zwar der Millenial-Konsumgesellschaft, wegen der wir alle in grünem Schleim zu versinken drohen – oder so ähnlich. Hier jedenfalls das bissige Video.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here