Hercules And Love Affair, Santogold & Peaches – Auf dem Electronic Beats Festival Berlin

Electronic Beats FestivalDer November reißt die wohl größten vorweihnachtlichen Budget-Löcher: kurz vor dem Jahreswechsel kommt noch einmal jede Band auf Tour, an so manchem Abend kann man in den deutschen Großstädten gleich vier oder fünf Konzerte in verschiedenen Clubs besuchen. Dem ist auch am 20. November in Berlin so, der Unterschied ist nur, dass das Electronic Beats Festival (EBF) an nur einem Ort – dem Berliner Postbahnhof – stattfindet und man sich so zumindest das enervierende Hetzen durch die Stadtteile spart. Andererseits spricht das Line-Up Bände: neben den britischen Late Of The Pier treten gleich vier Favoriten der Spex-Redaktion auf, namentlich Peaches, Munk, Santogold sowie die New Yorker Gruppe Hercules And Love Affair. Dementsprechend ist die Veranstaltung ausverkauft, weswegen man bezüglich Tickets aufmerksam weiterlesen sollte.
Vor wenigen Tagen erst trat Peaches im Rahmen des von Thomas Meinecke kuratierten Abends »Plattenspieler« im Hebbel am Ufer auf – als Reinkarnation von Tina Turner. Die in Berlin lebende Kanadierin zeigte damit eine weitere, bisher unbekannte Facette, für Spex schrieb sie vor kurzem über ihre Wahrnehmung von Prince.

Santogold holte kürzlich ihre krankheitsbedingt abgesagte Berlin-Show vor rappelvollem Haus nach. Am 29. November wird sie noch eine weitere Deutschland-Show in München geben, dazwischen bleibt ihr Auftritt auf dem EBF der einzige für die nächsten Monate. Ähnliches gilt für Hercules And Love Affair. Heidelberg, Hamburg und Zürich sind ihre Stationen im deutschsprachigen Raum, wer die Band aus Brooklyn noch nicht sehen konnte: ihre Shows sind ein Muss! Anmerkung am Rande: vorraussichtlich wird HALA-Kopf Andrew Butler später am Abend im Rahmen der »Donuts«-Party im Club Scala Platten auflegen – als Aftershow-DJ für The Juan MacLean und Gavin Russom (die Party ist im EBF-Ticket nicht inbegriffen, don’t get us wrong!).

Hercules And Love Affair

Außerdem mit dabei: Gomma Records-Mitbetreiber Munk, der drückenden Electro-Funk spielen wird, und die aus Nottingham stammenden Late Of The Pier, für die der NME die Titel-Schlagzeile »What New Rave did next« aus der Giftschublade holte.

Der salbenden Worte dürften dies viele gewesen sein. Spex empfiehlt uneingeschränkt den Besuch des Electronic Beats Festivals in Berlin, und da der Abend – wie bereits erwähnt – ausverkauft ist, verlosen wir an folgender Stelle zwei reguläre sowie zwei VIP-Tickets, sowie T-Shirts, DVDs und: ein Mobiltelefon. Die Gewinner werden bis Montag, 17.11.2008 19 Uhr, per Email benachrichtigt.

Electronic Beats Festival Berlin:
20.11. Berlin – Postbahnhof
mit Peaches, Hercules And Love Affair, Santogold, Late Of The Pier, Munk, Mixhell, Missill

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .