Heaven Adores You, Ausschnitt aus der Elliott Smith-Doku

Die Dokumentation Heaven Adores You über den verstorbenen Elliott Smith tourt derzeit über die US-amerikanischen Festivals. Nun wurden zumindest die ersten vier Filmminuten global verfügbar gemacht.

Mehr als zehn Jahre liegt sein Tod nun schon zurück, das Gedenken an Elliott Smith hält allerdings an. 2011 wurde eine Dokumentation über seine letzten Lebensjahre crowdfinanziert, seit einigen Monaten wird der fertige Film, Heaven Adores You, nun bereits auf ausgewählten Festivals gezeigt. Produziert wurde er von Smiths engem Freund Kevin Moyer, Regie führte Nickolas Rossi. Das Werk beginnt mit dem großen Durchbruch Elliott Smiths, der Nominierung seines Songs »Miss Misery« aus dem Soundtrack von Good Will Hunting für einen Oscar. Wie die in den ersten vier Minuten nun nachfolgend zu sehenden Interviewszenen von 1998 zeigen, konnte er die plötzliche Exposition schon damals nur schwer verdauen. Bis heute ist unklar, ob der an Depressionen leidende Singer-Songwriter sich Jahre später tatsächlich selbst das Leben nahm. Ein Kino- oder Festivalstart von Heaven Adores You hierzulande ist noch nicht bekannt.