Hat Pop ein Frauenproblem? – SPEX-Diskussion heute auf dem Pop-Kultur Festival

SPEX-Chefredakteur Torsten Groß diskutiert mit Sandra Grether, Anne Haffmanns, Balbina und Theresa Lehmann in der Halle am Berghain.

Ist Pop progressiv, offen, tolerant, tendenziell links? Auch. Die Popkultur gilt als relativ aufgeklärter Bereich, bisweilen gar als Innovationskraft für gesellschaftliche Entwicklungen. Umso unverständlicher ist es, dass die Branche trotz aller Entwicklungen immer noch durchdrungen ist von Gender-Klischees, Ungleichbehandlung, der Festlegung von Frauenrollen. Die Männerdomäne Pop hat für Frauen immer noch viel zu häufig die Rolle des Vamps der kommunikativen Promoterin, der hübsch lächelnden Assistentin vorgesehen.

Darüber sprachen wir in SPEX N° 359 bereits mit Björk und anderen, nun bringen wir die Diskussion auf die Bühne des Pop-Kultur Festivals: Die Musikerin Balbina, die Aktivistin, Autorin und Musikerin Sandra Grether, die Labelmanagerin Anne Haffmanns sowie die ehemalige Femen-Aktivistin Theresa Lehmann sprechen mit Torsten Groß über ihre Erfahrungen, analysieren den Ist-Zustand, erarbeiten Ursachen und Strategien für die Zukunft.

Die Diskussionsteilnehmerinnen blicken aus unterschiedlichen Perspektiven auf das Problem: Sandra Grether gründete mit Parole Trixi eine der ersten deutschsprachigen Riot-Grrrl-Bands, ist heute Teil von Doctorella und vor allem als Autorin und Aktivistin tätig. Balbina ist eine der interessantesten Stimmen im deutschen Pop. Unter dem Namen Bina gehörte sie einst zum Umfeld des legendären Berliner HipHop-Labels Royal Bunker. In diesem Jahr gelang ihr als Balbina mit dem Album »Über das Grübeln« ein viel beachtetes Werk, mit dem sie sowohl in den Charts wie auch im Feuilleton erfolgreich war. Anne Haffmans wiederum ist die deutsche Labelmanagerin für zwei der größten und wichtigsten Indie-Labels: Domino und Mute. In dieser Funktion arbeitet sie unter anderem mit Depeche Mode, Nick Cave oder Daft Punk. Theresa Lehmann schließlich gehörte der Aktivistinnengruppe Femen an und reflektiert diese Zeit nun mit »Hinter den Brüsten«, einem »multimedialen, politischen Spaßverein mit den Schwerpunkten Feminismus und Antifaschismus.« Sie diskutieren mit SPEX-Chefredakteur Torsten Groß.

SPEX Session: Hat Pop ein Frauenproblem?
Torsten Groß diskutiert mit Sandra Grether, Anne Haffmanns, Balbina & Theresa Lehmann
28.08., 23.50 Uhr Berlin – Halle am Berghain
Alle weiteren Informationen und Updates gibt’s hier sowie das komplette Line-up des letzten Festivaltages auf der Pop-Kultur-Webseite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.