s-DVD und/oder aufwändigem Booklet, sowie die "Billig-CD" für weniger als 10 Euro bedeutete. Ein Stück Tonträger, das sich kaum von den verhassten, kopierten "Schulhof-Rohlingen" unterscheiden konnte. Seit heute nun bietet Universal Music auch in Deutschland offiziell ein abgestuftes CD-Preissystem an. Da ist einmal, hauptsächlich für Newcomer-Veröffentlichungen gedacht, das "Entdecker"-Format für 12,99 Euro. Mit Cover und Booklet wie bekannt. Für 9,99 Euro sollen erfolgreiche Veröffentlichungen im Format "Pur" angeboten werden. Die zwei bewährten Versionen "Deluxe", also CD plus Bonus-DVD in limitierter Auflage, sowie "Standard", also Tonträger im bekannten Format und in gewohnter Ausstattung, bleiben bestehen. Puh. (Nach Informationen der "Financial Times" sollen die Deluxe-Versionen übrigens knapp 25 Prozent mehr als ein normales CD-Albun kosten.)
Und auch bei den Singles gibt es Neues neben der Maxi-CD. So bietet Universal Music nun die "Single Pur" an, welche nur zwei Songvarianten zum "deutlich reduzierten Preis" liefert. Gut Besserung.
(P.S.: Die Abbildung bzw. der darin enthaltene Text entspricht nicht der eigentlichen Vorlage – die Startseite der Universal-Homepage – und wurde dank der kreativen Allround-Künste in der Spex Redaktion etwas hilf-, aber nicht lieblos redaktionell bearbeitet. Diese Information hier nur zur Sicherheit.)

‚Gerade erst‘ haben wir das wahnwitzige, dreistufige Preismodell von Sony BMG verdaut (wir erinnern uns), das bekanntlich die normale CD, eine Deluxe-Version mit (meistens) Bonus-DVD und/oder aufwändigem Booklet, sowie die "Billig-CD" für weniger als 10 Euro bedeutete. Ein Stück Tonträger, das sich kaum von den verhassten, kopierten "Schulhof-Rohlingen" unterscheiden konnte. Seit heute nun bietet Universal Music auch in Deutschland offiziell ein abgestuftes CD-Preissystem an. Da ist einmal, hauptsächlich für Newcomer-Veröffentlichungen gedacht, das "Entdecker"-Format für 12,99 Euro. Mit Cover und Booklet wie bekannt. Für 9,99 Euro sollen erfolgreiche Veröffentlichungen im Format "Pur" angeboten werden. Die zwei bewährten Versionen "Deluxe", also CD plus Bonus-DVD in limitierter Auflage, sowie "Standard", also Tonträger im bekannten Format und in gewohnter Ausstattung, bleiben bestehen. Puh. (Nach Informationen der "Financial Times" sollen die Deluxe-Versionen übrigens knapp 25 Prozent mehr als ein normales CD-Albun kosten.)nUnd auch bei den Singles gibt es Neues neben der Maxi-CD. So bietet Universal Music nun die "Single Pur" an, welche nur zwei Songvarianten zum "deutlich reduzierten Preis" liefert. Gut Besserung.n(P.S.: Die Abbildung bzw. der darin enthaltene Text entspricht nicht der eigentlichen Vorlage – die Startseite der Universal-Homepage – und wurde dank der kreativen Allround-Künste in der Spex Redaktion etwas hilf-, aber nicht lieblos redaktionell bearbeitet. Diese Information hier nur zur Sicherheit.)