Günter Grass ist tot

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist gestorben. Er wurde 87 Jahre alt.

Wie der Steidl Verlag bestätigte, verstarb Grass heute in Lübeck. Eine Todesursache des gebürtigen Danzigers ist bisher nicht bekannt.

Der Autor des weltbekannten Romans Die Blechtrommel zeichnete sich neben seiner literarischen Leistung, für die er 1999 mit dem Literaturnobelpreis geehrt wurde, vor allem durch sein umstrittenes, gesellschaftspolitisches Engagement aus. Das Gruppe 47-Mitglied unterstütze Willy Brandts Aussöhnungspolitik mit Polen, beteiligte sich am Wahlkampf für die SPD, der er 1982 beitrat, und übte zuletzt öffentlichkeitswirksam Kritik an Israel und den Atom-U-Boot-Lieferungen der Bundesregierung.

Mit dem in der Süddeutschen Zeitung veröffentlichten Israel-kritischen Gedicht Was gesagt werden muss löste der Autor, Maler und Bildhauer 2012 eine heftige Debatte aus. Literarisch war es ansonsten ruhig um ihn geworden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.