Grimes veröffentlicht Video zu Demo-Track »Realiti«

Eigentlich hatte Claire Boucher hingeschmissen, alle Songs für ihre kommende Platte verworfen und das Projekt Grimes auf Reset gesetzt. Eigentlich.

Heute brach die Künstlerin das musikalische Schweigen und veröffentlichte mit »Realiti« einen Track (samt Video), der während der Sessions vor zwei Jahren entstanden war. Der Song sei ein Dankeschön für ihre Fans, so Grimes. Auf Youtube kommentierte sie den Spontan-Output zudem wie folgt: »[I]ts a demo from ~ the lost album ~, recorded early 2013. I lost the ableton file, so its not mixed or mastered. I tried to doctor the mp3 into a listenable state, but it was poorly recorded in the first place and never meant to be heard by anyone, so its a bit of a mess, haha.«

1 KOMMENTAR

  1. Was für einen Blödsinn du da schreibst. Grimes hatte nie vor, aufzuhören. Nach ~ The Lost Album ~ wurde „Go“ veröffentlicht, davor UND danach wurde an einem weiteren Album gearbeitet, welches sie allerdings zerstört hat (http://pitchfork.com/news/56680-grimes-scraps-new-album-sessions-after-negative-reaction-to-go-starts-again/), da es ihr zu depressiv war, und sie damit nicht auf Tournee gehen wollte (http://actuallygrimes.tumblr.com/post/113557387349/howdy-i-really-appreciate-the-kind-words-but). Und vor den ganzen Geschehnissen unterschrieb sie bei Jay-Z einen Plattenvertrag (http://pitchfork.com/news/53385-grimes-signs-with-jay-zs-roc-nation-evian-christ-signs-with-kanyes-good-music/). Also geh hässliche Tumblr-Bilder rebloggen, aber verbreite keinen pseudojournalistische Scheiße ohne zu recherchieren. Danke.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here