Grimes »Genesis«

grimes

grimes-genesis

grimes-genesis-video

*

»Visions ist ein Album, das die Fülle des Moments vermittelt«, schrieb Tobi Müller in SPEX N°337 über das Debüt von Grimes. Und Claire Boucher macht einfach da weiter, wo sie aufgehört hat. Im überbordenden Spektakel ihres Hier und Jetzt. So finden sich im selbstgedrehten Video zu »Genesis« u.a. eine Pyhton, jede Menge Kunsthaar, ein ziemlicher dicker SUV, ein Fantasy-Schwert, Happy-Hardcore-Klamotten und allerhand anderes, grell-buntes Zeugs wieder. Ein mögliches Spiel der Referenzen erstickt in der Reizüberflutung. Am ehesten erinnert die Ästhetik von Bouchers Posse noch an die diversen, oft post-apokalyptischen inszenierten Figuren von 90er-Beat-’em-up-Videospiel-Klassikern wie Mortal Kombat oder Tekken. Hauptsauche, pardon, auf die Fresse! Geschmacksgrenzen sind da eindeutig fehl am Platz.

   Das Video gibt es hier zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.