Gravenhurst – Ab heute auf Tour, neue (limited) Single, Stream, Video

Gravenhurst Nick TalbotEinige unserer Leser werden sich noch erinnern: im Herbst letzten Jahres erschien »The Western Lands« von Gravenhurst auf Warp Records. »›The Western Lands‹ ist: episch. Teilweise gar: wütend. Das hätte man (Nick Talbot) noch vor kurzem niemals zugetraut.«, schrieb Andreas Hartmann damals in der Besprechung zur Platte der Ausgabe. Auf die Veröffentlichung des Albums und der Single »Trust« folgte eine kleine Tour durch Deutschland, dann die lange Stille.

Am 09. Mai erscheint nun neues Material – teilweise konnte man die Stücke schon auf vergangenen Gravenhurst-Konzerten hören –, außerdem kommen Nick Talbot und Band für sechs Konzerte nach Deutschland, die Tour beginnt heute in Nürnberg.
»Nightwatchman’s Blues / Farewell, Farewell« ist der Titel der neuen Gravenhurst-Doppel-Single, sie wurde in einer recht geringen Auflage von 1.300 Exemplaren produziert und enthält ein aufwändiges, jeweils individuell handgefertigtes Artwork. Dafür verantwortlich zeichnete Thomas Hicks, der auch schon die Single »Trust« sowie das Album »The Western Lands« gestaltete. Das Artwork wurde im Holzschnittverfahren gedruckt. Aus den Produktionsnotizen:

»Die Doppel-7" lässt sich zu einem Poster ausfalten, das in individueller Handarbeit produziert wurde. Jede Hülle trägt ein einmaliges Bild, das jeweils eine unterschiedliche Kriegsgeschichte erzählt, gedruckt mit handgeschnitzten hölzernen Blöcken. Die Hüllen sind von 0001 bis 1300 handnumeriert und -versiegelt..«

Thematisch dreht sich »The Nightwatchman’s Blues« um die Ohnmacht vor und die Sehnsucht nach dem Krieg. Nick Talbot dazu:

»›The Nightwatchman’s Blues‹ dreht sich um die Mannesschwäche, die uns im Angesicht des Krieges befällt. Wir schalten die Abendnachrichten ein, sehen der sinnlosen Gewalt zu und können nichts dagegen tun. Unsere Gefühle gegenüber einzelnen Konflikten können äußerst ambivalent sein.

Einer meiner fernen Verwandten war ein Kriegsheld, der in zahlreichen Konflikten einschließlich der Schlacht an der Somme und Gallipoli gekämpft hat. Er hat nicht nur ein falsches Alter angegeben, um kämpfen zu können, er ist auch wiederholt wegen des Nervenkitzels auf dem Schlachtfeld aus dem Feldlazarett geflohen. Obwohl er schließlich wegen seiner Verletzungen aus der Armee entlassen wurde, schaffte er es, sich erneut für den Kriegsdienst einzutragen. Er kämpfte erneut und wurde mehrmals befördert. Später wurde er vom Dienst suspendiert und arbeitete den Rest seines Lebens als Zahnarzt, gründete eine Familie und träumte von Abenteuern. Er starb 1939.

Und während ich von diesem Mann wegen seiner Sehnsüchte und Erfolge fasziniert und merkwürdigerweise inspiriert bin, bin ich mir unsicher, in wie weit ich in der lage bin, ihm zu entsprechen.«

Neben der Album-Version des Fairport Convention-Coverstücks »Farewell, Farewell« hört man auf der Single die beiden in einer BBC-Session eingespielten Akustik-Stücke »Nicole« und »Hourglass«. Letzteres kennt man ebenso wie »Farewell, Farewell« von »The Western Lands«, »Nicole« wiederum war auf dem Soundtrack zu »This is England« vertreten. Artwork und Ausschnitte der Stücke kann man im Warpmart einsehen und anhören, »Nightwatchman’s Blues / Farewell, Farewell« erscheint am 09. Mai bei Warp Records (RTD) als Doppel-7"-Vinyl und als MP3-Download.


STREAM: Gravenhurst – Farewell, Farewell


VIDEO: Fairport Convention – Farewell, Farewell

Gravenhurst Live:
22.04. Nürnberg – K4
23.04. Dresden – Puschin
24.04. Wiesbaden – Rauchkammer
25.04. Weinheim – Café Central
26.04. Hannover – Café Glocksee
27.04. Bielefeld – Forum

Gravenhurst – Nightwatchman’s Blues / Farewell Farewell:
01. Nightwatchmen’s Blues
02. Farewell Farewell
03. Hourglass (BBC Belfast Session)
04. Nicole (BBC Belfast Session)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.