Nicht schlecht, monsieur détenteur du record mondial: seit Ende Juni ist Gonzales als übellauniger »Superproducer« unterwegs – im Internet rettet er in einer fiktiven Web-Serie jeden Freitag quasi die Musikindustrie. Bisher wurden zwei Episoden veröffentlicht, die an Witz und brillanter Überzeichung jeglicher Musikerklischees kaum zu übertreffen sind. Da wird aus dem »Coffee Boy« Jérrôme eben G-Rome, hört sich der schwarze R&B-Sänger D.O.V.E. nach Meinung des Superproducers nicht schwarz genug an.

    Die Sendungen realisiert Gonzales gemeinsam mit Jonathan Barré bzw. dessen Produktionsfirma Blagbuster, der Franzose und Freund Gonzales’ hat auch schon die (Web-)Clips zu »Working Together«, »Let’s Ride« und »Slow Down« gedreht. Unbedingt sehenswert, es könnte echt sein.

    In other related news: im Rahmen der diesjährigen von Spex präsentierten c/o pop wird Gonzales einen exklusiven, ebenfalls von Spex präsentierten Auftritt im Herr von Eden-Store im belgischen Viertel geben. Das Hamburger Modelabel stattet Gonzales schon seit einer Weile aus, im Gegenzug präsentiert The Gonz nun am 15. August im kleinsten Rahmen unter dem Programmnamen »One Night With the Ivory Tower« neue Stücke aus seinem nächstjährig erscheinenden Album. Daneben hört man Stücke aus »Soft Power«, »Solo Piano« sowie neu arrangierte Coverversionen – alles in weiß, denn Gonzales wird nicht nur im weißen Anzug hinter dem weißen Konzertflügel sitzen, der gesamte Laden wird auch in weiß dekoriert.

    Karten für die Veranstaltung sind ab sofort in allen Herr von Eden-Filialen erhältlich, wir verlosen unter gewinnen@spex.de und dem Betreff »Supergonzales« übrigens zwei Tickets.


VIDEOSuperproducer E1 – D.O.V.E.


VIDEOSuperproducer E2 – Jérrôme

Gonzales »One Night With the Ivory Tower« Live:
15.08. Köln – Herr von Eden Store