Goldener Oktober – Zukunftsmusik in Saarbrücken

Hanno LeichtmannAm 11. Oktober kommen in der recht überschaubaren Sparte 4 in Saarbrücken ganz still und heimlich mehrere Größen der elektronischen Musik zusammen. Unter dem Namen »Goldener Oktober – Zukunftsmusik« wartet der Club des Saarländischen Staatstheaters mit einer Dichte internationaler Impresarios auf, dass ich der zu Werbezwecken verbreiteten Selbstanalyse der Sparte4 einfach nicht widersprechen kann:

»Digitaler Klang trifft auf dokumentarisches Video-Licht, Apparate aus der Antike der Musikkonserve, selbstgebaute Plattenspieler und auf die Mutter aller Musikinstrumente, das Schlagzeug.
Unser Programm wäre mancher Metropole ein 3-tägiges Festival wert, da es mit einigen der weltweit berühmtberüchtigsten Hauptdarstellern der Kategorie Musik v3.0 aufwartet. Allen ist das Motto Poesie statt Kunstkacke gemeinsam.
«

Aber sicher: Hanno Leichtmann (im Bild; u.a. Hanno Leichtmann, Static, Schlagzeuger der Pole Liveband) oder Ekkehard Ehlers oder Si-Cut DB könnten auf jedem N.Y.er International Electronic Music Festival als Headliner spielen, und dazu würden noch fünf, sechs weniger bekannte Leute auf den Abend gebucht. Saarbrücken aber lädt neben diesen vier Giganten gleich noch Akira Rabelais, Janek Schaefer sowie die Kollaboration Stephan Mathieu/ Alexander Kolkowski ein. Dreißig Minuten dürfen sie alle bloß spielen; dazu gibt es Filme von Cedrick Eymenier. Klingt gut, klingt nach no bullshittin‘.

Goldener Oktober: Zukunftsmusik
mit Hanno Leichtmann, Ekkehard Ehlers, Si-Cut DB, Akira Rabelais, Janek Schaefer, Stephan Mathieu/ Alexander Kolkowski, Cedrick Eymenier
11.10., 21h
Sparte 4, Eisenbahnstrasse 22 Ecke Stengelstrasse, Saarbrücken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here