Glass Candy

Glass CandyMitte April dieses Jahres kochte der Rote Salon der Berliner Volksbühne: die Chromatics waren in der Stadt, Portlands derzeit beste Post-Italo-Band, abgelesen an den Gesichtern der größtenteils englischsprachigen und mit allen kommunikativen Werkzeugen des Internets bewaffneten Konzertbesucher war es ein nahezu legendärer Abend. Nüchtern betrachtet war es eines der überraschendsten Konzerte des Jahres mit spannender, drückender und abwechslungsreicher Musik. Am morgigen Dienstag ›droht‹ die Wiederholung dieses Prinzips: Glass Candy, das zweite Bandprojekt von Chromatics-Organist Johnny Jewel, spielt im Berliner Live At Dot-Club.

    Das bereits 2007 als CD auf dem Label Italians Do It Better erschienene Album »Beatbox« haben Glass Candy nun auch als Vinyl-LP samt begleitender 7" aufgelegt, zusätzlich bieten sie mit »Deep Gems« 13 B-Seiten, Singles und unveröffentlichte Tracks an – passendes Kleingeld für den Merchandise-Stand sollte man also parat haben.

    Für die morgige Show des genialen Elektro vs. Pop vs. Italo-Duos verlosen wir drei mal zwei Karten, eine Email mit Angabe deines Namens an gewinnen@spex.de und dem Betreff »Spex Candy« genügt zur Teilnahme – first come, first serve. Karten kosten 16 Euro an der Abendkasse.

VIDEO: Glass Candy – Digital Versicolor

Glass Candy Live:
09.12. Berlin – Live At Dot

Foto: worldfamousinsf | CC

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.