Gewaltsam von der Bühne verdrängt

Die Veranstalter des Oxigena Festivals in Südspanien haben Chicks on Speed den wohl schlimmsten Abend in ihrer 10jährigen Musikerinnenlaufbahn beschert. Obwohl die drei Damen die Bühne bereits um 01.25 betraten – fünf Minuten früher als geplant – verkündeten die Veranstalter, die Band sei zu spät. D …
Die Veranstalter des Oxigena Festivals in Südspanien haben Chicks on Speed den wohl schlimmsten Abend in ihrer 10jährigen Musikerinnenlaufbahn beschert. Obwohl die drei Damen die Bühne bereits um 01.25 betraten – fünf Minuten früher als geplant – verkündeten die Veranstalter, die Band sei zu spät. Doch nicht nur das. Chicks on Speed sollten gar nicht erst auftreten. Als die Band aber ihr vertraglich gesichtertes Recht in Anspruch nahm und dennoch performen wollte, wurden Security, Sponsoren und einige Promoter sogar handgreiflich und beförderten Alex Murray-Leslie, Melissa Logan und Kiki Moorse gewaltsam von der Bühne. Da das Festival nur mager besucht war, ist es recht offensichtlich, dass die Veranstalter den Hauptact-Gig bewusst platzen lassen wollten, um auf diese Art illegal die Versicherungsprämie für solche Fälle einheimsen zu können. Eine niederträchtige und abscheuliche Praxis!!! Ausführlichere Informationen zur Tat findet ihr auf der Chicks on Speed Homepage und auf YouTube.com!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.