Get Physical – Neue Compilations, neue Tour, neues Sublabel

LopazzJamie Jones & Simon Baker ist es vorbehalten, das neue Sublabel des Berliner Unternehmens Get Physical zu eröffnen: Get Digital heisst es, da es eine reine Dowlnload-Angelegenheit ist. Das dazugehörige Eröffnungsangebot hört auf den Titel »Kaskazi« und liegt bei Get Physical in drei Versionen als Free Download bereit. Dazu vermeldet das Label um DJ T, M.A.N.D.Y. und Booka Shade gleich zwei anstehende Compilations. Für die siebte aus der Reihe »Body Language« konnten Get Physical den Techno-Superstar Matthew Dear gewinnen, der noch im vergangenen als Audion für die ganz brutalen Techno-Hits sorgte. Auf »Body Language Vol. 7« versammelt er klikediklakkenden House mit gleich zwei schönen Koze-Momenten: »Zou Zou« und »I Want To Sleep«. Die Mix-CD erscheint am 24. Oktober auf Get Physical/ RTD.
Bereits einen Monat früher, am 26. September, wird die Label-Compilation »Full Body Workout Vol. 4« rausgehauen. Sie zeigt 14 neue Tracks von alten Pferden sowie jungen Hasen im Stall und setzt dabei auf eine supermoderne Disco-Version. Body, Body, Body. Mit dabei unter anderem Omurah, eine neues, elektroides Raz Ohara-Pseudonym. Am Tag der Veröffentlichung beginnt die Tour mit wechselnden DJs und Live Acts.

Full Body Workout-Tour ’08
26.09. Modernes, Bremen
08.10. Watergate, Berlin
18.10. Nasty, Nürnberg
08.11. Robert Johnson, Offenbach

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .