Geschichten aus dem Innersten: Roedelius – Interview / Live-Performance (Spex TV)

Der Krautrock-Pionier Hans-Joachim Roedelius ist ein Stück Musikhistorie. In seinem 81. Lebensjahr ist er produktiver denn je – eine Begegnung im Haus der Kulturen der Welt.

Es sind viele Ereignisse, die sich in den »Lebenslinien« von Hans-Joachim Roedelius finden lassen. Imposante Geschichten sind dabei: ein Gefängnisaufenthalt als Republikflüchtling der DDR oder die Eröffnung einer Bar – aus purem Eskapismus. Seit den Sechzigerjahren wächst sein musikalisches Lebenswerk, Freundschaften und Begegnungen (Captain Beefheart, Brian Eno, Michael Rother) prägten sein Schaffen.

Roedelius gilt als Pionier der elektronischen Musik, er selbst distanziert sich zunehmend davon und spielt einfach auf dem Klavier weiter. Mit Hilfe minimalistischer Melodien entstehen Selbstportraits, Musik, die fernab der Theorie eher aus dem Innersten heraussprudelt. Es menschelt – auch in  seinen Gedichten.

Das Haus der Kulturen der Welt in Berlin würdigte eben jenes Lebenswerk Roedelius‘ mit der Veranstaltungsreihe Lifelines. Roedelius jedoch nutzte die Bühne nicht, um sein Werk zur Schau zu stellen, sondern mit denjenigen bedächtig zu feiern, die seit jeher mit ihm wirkten. Ende Oktober erscheint mit Complete Works eine Werkschau seiner Band Harmonia. Für SPEX Anlass genug, als stiller Teilhaber mit der Kamera dabei zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.