Er wird sich noch lange unsterblich fühlen

Jeff Hanneman by Ed Vill
Jeff Hanneman bei einem Slayer-Konzert in Buenos Aires, 2006   FOTO: Ed Vill (CC)

Eigentlich wollte ich diesen Text schnell und unkompliziert runter schreiben. Blondmähne Jeff Hanneman, zusammen mit Kahlkopf Kerry King für  die flinke Gitarrenarbeit der Heavy-Metal-Gruppe Slayer verantwortlich, ist am 2. Mai in einem südkalifornischen Krankenhaus gestorben. Offiziell an Leberversagen, gewürzt durch den evtl. zusammenhängenden Hintergrund eines zwei Jahre zurückliegenden Spinnenbisses, an dessen Folgen er lange zu leiden hatte. Hanneman wurde 49. So weit, so zu jung, so Rock’n’Roll … Aber zurück bleiben dann doch offene Punkte: 

  • Wäre es für das Gedenken an Slayer nicht ohnehin besser gewesen, wenn sie sich spätestens nach South Of Heaven aufgelöst hätten und ihren bürgerlichen Jobs als Reptilienzüchter und Krypto-Fascho-Murmler weiter nachgegangen wären? (JA) 
  • Wie viele mag es wohl da draußen geben, die jetzt nochmal das Gesamtwerk auf die teilweise in den Linernotes vermerkten Leads/Solis durchhören, um abschließend Hannemans Impact auf den Gesamtsound zu beurteilen und gleichzeitig die Frage eines geeigneten Ersatzes zu klären? (EINIGE!) 
  • Denn, und das ist im Sinne des Gesagten gleichzeitig gnadenlos Unkult, aber eben auch unsterblich Metal: The show must go on. Natürlich gibt es längst Schnelleres, Krasseres und Durchgeknallteres als Slayer, aber trotzdem nur einmal Slayer – und da das Gros der Metaller sich mit eisernem Satansgruß gegen alle Demoskopie und jeden Fortschritt stemmt, und zudem auch immer für Nachwuchs sorgt … da Tom Araya (ganz zu schweigen von Kerry King) sicher nicht »Besseres« einfallen wird … und da es einer Band wie Slayer zudem noch gut steht, die folgenden Konzerte und Platten mit einem umgedrehten Kreuz samt blonder Langhaarperücke zu schmücken …. wird Hanneman, ob er nun von oben oder unten zuguckt, sich noch lange unsterblich fühlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.