Gary Burger, Sänger von The Monks, ist tot

The Monks
The Monks mit Gary Burger (2. v. l.)

Gary Burger, Sänger und Gitarrist der einflussreichen Garage-Rock-Band The Monks, ist tot.

Alright, my name's Gary.
Let's go, it's beat time, it's hop time, it's monk time now!
You know we don't like the army.
What army?
Who cares what army?
Why do you kill all those kids over there in Vietnam?
Mad Viet Cong.
My brother died in Vietnam!
James Bond, who was he?
Stop it, stop it, I don't like it!
It's too loud for my ears.

Das waren die ersten Zeilen, die wohl die meisten von Gary Burger und den Monks gehört haben. Die fünf ehemaligen GIs der US-Armee – Larry Clark, Eddie Shaw, Dave Day Havlicek, Roger Johnston und eben Burger – hatten sich nach ihrem Dienst in Deutschland zu einer Band zusammengetan. Erst unter dem Namen 5 Torquays, dann als The Monks. Das legendäre, dazu passende Aussehen samt der fast täglich nachrasierten Tonsuren gaben schließlich Walther Niemann und Karl H. Remy dem Quintett.

Und die fanden auf ihrem ersten und einzigen Album Black Monk Time 1966 zu einem wahrlich unchristlichen Sound: Hart, verzerrt, minimalistisch und monoton bis ins kaum mehr Steigerbare. Die Beat-Musik lernte hier den Schmerz kennen. Dave Day Havlicek spielte das Banjo als Rhythmusgitarre, Gary Burger dazu die Lead und zeterte bitterböse und nach allen Seiten hin gegen sinnlosen Militarismus an. Ursprünglich nur von 1964 bis '67 aktiv, traten The Monks ab 1999 auch wieder ganz selten zusammen auf, etwa 2007. Da war gerade der Dokumentarfilm The Monks: The Transatlantic Feedback erschienen, der der zahlreiche andere Künstler inspirierenden Band eine angemessene Würdigung darbrachte.

Gary Burger war da schon längst mit wieder vollem Haupthaar in seinen Heimatstaat Minnesota zurückgekehrt. Hier war er unter anderem Bürgermeister des kleinen Dorfes Turtle Rivers und nahm bis zuletzt Musik auf. Das Minnesota Public Radio berichtete nun, das Gary Burger am gestrigen Morgen im Alter von 72 Jahren einem Leiden an Bauchspeicheldrüsenkrebs erlag. Vor ihm waren bereits die Monks-Kollegen Havlicek und Schlagzeuger Roger Johnston verstorben.

The Monks: The Transatlantic Feedback kann hier in voller Länge gesehen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.