Fusionspläne²

Venture wollen Bertelsmann und Sony jeweils 50% Anteil haben. Der Name des Kindes soll Sony BMG heißen. Sony BMG wäre hinter Universal Music der zweitgrößte Musikkonzern.
Die beiden Firmen haben somit einen kleinen Vorsprung vor EMI und Warner, die noch in Übernahmeverhandlungen stehen. Heute soll die EMI Group von einem Bankenkonsortium einen Kredit in Höhe von knapp 1,6 Millarden Dollar erhalten haben. Genauere Details über diesen geplanten Kauf wollen die Konzernchefs noch im Lauf dieser Woche festlegen.
Ob beide Fusionspläne verwirklicht werden können ist fraglich, da zuvor noch die Zustimmung durch die internationalen Kartellbehörden aussteht. Hier wird erwartet, dass nur die Zustimmung zu einer Zusammenlegung erteilt wird.

Bertelsmann und Sony haben die Fusion ihrer Musiksparten vereinbart. Gleichzeitig hat EMI eine Kredit für die Übernahme von Warner Music erhalten.
An ihrem Joint Venture wollen Bertelsmann und Sony jeweils 50% Anteil haben. Der Name des Kindes soll Sony BMG heißen. Sony BMG wäre hinter Universal Music der zweitgrößte Musikkonzern.nDie beiden Firmen haben somit einen kleinen Vorsprung vor EMI und Warner, die noch in Übernahmeverhandlungen stehen. Heute soll die EMI Group von einem Bankenkonsortium einen Kredit in Höhe von knapp 1,6 Millarden Dollar erhalten haben. Genauere Details über diesen geplanten Kauf wollen die Konzernchefs noch im Lauf dieser Woche festlegen.nOb beide Fusionspläne verwirklicht werden können ist fraglich, da zuvor noch die Zustimmung durch die internationalen Kartellbehörden aussteht. Hier wird erwartet, dass nur die Zustimmung zu einer Zusammenlegung erteilt wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.