Fuck Buttons

Fuck ButtonsEine Halluzination. Fuzzy Infos, und beileibe kein Terrain für alte Männer, so liegt es vor mir, das Land der Fuck Buttons. Auf »Street Horrsing« hatte das Duo aus Bristol bereits im Herbst mit der Veröffentlichung der 7-Inch »Bright Tomorrow« hoffen lassen. Das Stück ist auch wieder auf dem Langformat-Debüt mit dabei, eingebettet in diese Sammlung aus sechs Tracks wie ein Höhepunkt.

Die an dieser Stelle bereits gefeierten 4/4-Beats mit Euro-Dance-Synthie bieten in dieser verfilzt überwucherten Sound-Landschaft die einzigen drei, vier Minuten Klarheit. Der Rest ist Noise Ambient oder, wie Andrew Hung und Benjamin John Power das selbst nennen, »Rainbow Rock«.

Das hat Kraft und dehnt sich aus und tunkt das psychedelische Jahrzehnt-Werk »Drum’s Not Dead« der Liars in Äther und Erdbeeren, so ungefähr. In diesem Mai spielen die Fuck Buttons nicht nur auf dem All Tomorrow’s Parties in Camber Sands. Durch die Staaten touren sie gemeinsam mit Caribou. »Street Horrsing« erscheint am 17. März auf ATP/ Rough Trade. Hier die beiden Deutschland-Termine der Band im Vorprogramm der Battles:

Fuck Buttons (mit Battles)
12.05. Berlin, Maria am Ostbahnhof
13.05. Köln, Gebäude 9

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.