»Einen ganz anderen Spilker kreieren«

Ein Riss geht durch Die Sterne. Kürzlich schied Keyboarder Richard von der Schulenburg aus der Hamburger Band aus, wie Die Sterne in ihrem Newsletter mitteilten. Er wolle »die ästhetischen Veränderungen nicht mittragen«, man habe sich aber im Guten voneinander getrennt. An seine Stelle trat so Mathias Modica, Label-Betreiber von Gomma Records und selbst langjährig als Musiker und DJ (Munk) tätig, mit dem Die Sterne ihre neue EP »Der Riss« einspielten und aufzeichnete – das Ergebnis der Kollaboration ist soeben auf Gomma Records erschienen.

    Anlässlich des EP-Releases ließen die Sterne von Art Director und Regisseur Danny Baarz (u.a. Chris de Luca vs. Phon.O, Hornbach) ein visuell sehr gelungenes Musikvideo abdrehen, das aber nicht nur auf den ersten Blick an The Knifes »Pass This On« erinnert. »Bei dem Video handelt es sich um eine zitathafte Verbeugung vor dem gelungenen Werk von The Knife«, erklärte uns Frank Spilker dazu im E-Mail-Interview. Baarz Clip zu »Deine Pläne« zeigt einen in Gedanken bzw. Emotionen versunkenen, tanzenden Frank Spilker vor rustikaler Trinkhallen-Kulisse, die Kamera begleitet ihn dazu im Wiegeschritt. »Das Video wurde an zwei Tagen im Vereinsheim des BVB in Berlin Lichtenberg gedreht. Die Vorbereitungszeit, war sehr kurz – etwa eine Woche. Die Statisten stammen, bis auf wenige Ausnahmen aus dem eigenen und dem Freundeskreis des Regisseurs.«

    Während eines Fotoshootings in Berlin lernten sich Die Sterne und Baarz kennen, daraufhin entstand die Idee zum Video – ein hohes Budget war wiederum nicht vorhanden: »Es ist eher großer Idealismus im Spiel gewesen, als großes Geld«, meint Spilker. Das sieht man dem Clip nicht unbedingt an: Das Set von »Pass This On« wurde Detailverliebt nachempfunden, und so zeigt das Original zwar den Drag-Künstler Rickard Engfors – »Deine Pläne« hingegen Spilker im weißen Hemd mit streng nach hinten gescheiteltem Haar –, dafür wird bei Baarz wie bei Johan Rencks The-Knife-Vorlage mit dem Einsatz von ›echten‹ Menschen, Charakterköpfen sozusagen, gearbeitet. Auch die vor Kippen überquellenden Aschenbecher, die rauchenden und tänzelnden Zuschauer, die Bildästhetik und der Zeitlupeneffekt des Originals sind deutlich von »Pass This On« inspiriert.

    Frank Spilker: »Wir fügen dem Original eine Bedeutung hinzu oder nehmen auch eine weg, um die gleichen Mittel in einen anderen Zusammenhang wirken zu lassen. Wichtig war uns auch, einen ganz anderen Spilker zu kreieren, wozu vor allem der Zeitlupeneffekt hilfreich war. (…) Das Zitat ist eine der grundlegenden Techniken auch der musikalischen Arbeit der Sterne. Trotzdem handelt es sich aber inhaltlich um eine anderes Video. Die Trennungsgeschichte im Text beschreibt den Schmerz des Erzählers über den Plan seiner Liebe, ihn zu verlassen. Die Bandmitglieder schlüpfen in Rollen des Originalvideos. Dadurch entsteht etwas Neues. Das ist unsere Absicht bei der Verwendung eines Zitats.«

    Einen Ausblick gibt die »Der Riss«-EP auch auf das neue Sterne-Album »Depressionen aus der Hölle«, das Frank Spilker, Christoph Leich und Thomas Wenzel Ende Februar 2010 auf dem reanimierten Label Materie Records veröffentlichen werden – auf Leichs 2003 gegründetem Label erschien auch schon die Sterne-7" »Gerechtes Brett« sowie Alben von Richard von der Schulenburg, Pascal Fuhlbrügge und The Galanpixs.

UPDATE: Wir wurden auf den anhaltenden Diskussionsbedarf zum Video bzw. E-Mail-Interview aufmerksam gemacht, entsprechende Debatten finden sich auf Facebook bzw. bei Quiet Contrary.


VIDEO: Die Sterne – Deine Pläne


VIDEO: The Knife – Pass This On

Die Sterne Live:
13.10. Leipzig – Conne Island
14.10. München – 59:1
15.10. Darmstadt – 603 qm
16.10. Köln – King Georg
17.10. Münster – Skater’s Palace (10 Jahre Radio Q mit Jupiter Jones, Montagun, Just Us and Jonas, Toolylooly & the MCBobbies)
18.10. Braunschweig – Hilde 67
19.10. Berlin – Lido

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.