Frank Ocean veröffentlicht weiteres Album »Blond« / Preview & Tracklist

Und weiter geht’s: Zwei Tage nach dem überraschenden Release des Visual Albums Endless veröffentlicht Frank Ocean ein weiteres Album namens Blond. Das Cover stammt dabei von SPEX-Fotograf Wolfgang Tillmans.

Drei Jahre leere Ankündigungen – und plötzlich kann man sich vor Musik kaum retten: R’n’B-Sänger Frank Ocean bricht mit allen Regeln einer einigermaßen verbraucherfreundlichen Veröffentlichungspolitik und haut an einem verlängerten Wochenende gleich zwei Platten raus. Nachdem Ocean in der Nacht auf Freitag einigermaßen überraschend ein visuelles Album namens Endless veröffentlichte, schob er vergangene Nacht Blond nach – und die Zeichen verdichten sich, dass es sich dabei nun tatsächlich um Oceans lange erwartetes drittes Album handelt. Das Album gibt es aktuell nur exklusiv bei Apple Music, einen Vorgeschmack kann man sich im folgenden Snippet-Stream abholen.

Beim ersten Durchlauf wirkt Blond auch gleich schlüssiger als das Freitag veröffentlichte Endless. Was vielleicht an der noch längeren Liste an Kollaborateuren liegt, die Ocean im zeitgleich in vier amerikanischen Pop-up-Stores erhältlichen Magazin Boys Don’t Cry enthüllt. Manche beziehen sich dabei sicherlich auf Inspirationsquellen oder kurze Samples, trotzdem liest sich die Liste wie ein Register von 50 Jahren Popkultur. Neben David Bowie oder Gang of Four finden sich darauf Schwergewichte wie Kanye West, Jamie xx, Kendrick Lamar, Beyoncé, die Beatles, André 3000, Brian Eno, Pharrell und viele mehr. Die komplette Liste hat der New Yorker Journalist Steven J. Horowitz auf Twitter veröffentlicht.

Und auch der ehemalige SPEX-Herausgeber und regelmäßige Mitarbeiter Wolfgang Tillmans findet sich auf Blond wieder. Nachdem sich Tillmans auf Endless für das viel diskutierte Intro und Outro verantwortlich zeigte, ist nun das Cover von Blond aus seiner Hand. Das Bild des grünstichig blondierten Ocean wurde vergangenes Jahr in Berlin im Rahmen eines ursprünglich für die Zeitschrift Fantastic Man gedachten Shootings aufgenommen.

Der Veröffentlichung der beiden Alben gingen mehrere Falschmeldungen und nicht eingehaltene Ankündigungen Oceans voraus. Schon 2013 kündigte dieser sein zweites Album für den folgenden Sommer an, 2014 folgte ein ähnlich kryptischer Verweis. Ende Juli dann wollte ein Journalist der New York Times erfahren haben, dass das Album am 5. August erscheinen sollte. Daraus wurde zwar nichts, aber dafür kann man nun gleich zwei Alben hören.

Blond Tracklist:

01 Nikes
02 Ivy
03 Pink + White
04 Be Yourself
05 Solo
06 Skyline To
07 Self Control
08 Good Guy
09 Nights
10 Solo (Reprise)
11 Pretty Sweet
12 Facebook Story
13 Close to You
14 White Ferrari
15 Seigfried
16 Godspeed
17 Futura Free

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.