n haben das Unternehmen Megamusikunternehme abgesegnet. Kartellrechtlich gibt es so zumindest offiziell keine Bedenken mehr. Laut musikwoche.de hat das Kommissionsmitglied Mozelle W. Thompson aber immerhin von einer "schwierigen Entscheidung" gesprochen. Es wurden allerdings "keine hinreichenden Beweise für mögliche kartellrechtliche Probleme" gefunden. Nun denn.

Da an dieser Stelle bereits so viel über den Merger von Sony Music und der BMG zu lesen stand, sei hiermit abschließend (?) vermeldet: die US-Wettbewerbshüter der Federal Trade Commission haben das Unternehmen Megamusikunternehme abgesegnet. Kartellrechtlich gibt es so zumindest offiziell keine Bedenken mehr. Laut musikwoche.de hat das Kommissionsmitglied Mozelle W. Thompson aber immerhin von einer "schwierigen Entscheidung" gesprochen. Es wurden allerdings "keine hinreichenden Beweise für mögliche kartellrechtliche Probleme" gefunden. Nun denn.