ichts anderes macht als unaufregenden Altmännerrock (rechts an der Wand), warum schaut der blutjunge Grafikpraktikant so selig ins Leere, zappelt die blutjunge Redaktionspraktikantin wie von der Tarantel elektrifiziert auf ihrem Stuhl herum? Rocco Clein ist close to them, und auch Uwe Viehmann gibt sein Okay zur EP. "Foe" steht dann letzendlich drauf. Die CD, die -clever clever- als Schwanz zum Esel daherkommt, erscheint kommenden Montag und passt in die Fan-Box, die bis dato semileer in den Regalen stand, "Foe"s baldiges Erscheinen erwartend. Müssen es aber immer Jesus und Maria sein? Wir sagen: alles kann, nichts muss. Und was die Musik angeht wäre mit diesem Satz eine diplomatische Bewertung gelungen. Subjektiv: ein sehr nettes Scheibchen, von dem sich manche deutsche Alternative-Rock-Band was abschneiden kann.

Ob die Blackmailmucke unser Freund oder Feind ist, darüber wird im unteren Geschoss der SPEX-Redaktion schon seit geraumer Zeit wild diskutiert.
Wenn die Band nichts anderes macht als unaufregenden Altmännerrock (rechts an der Wand), warum schaut der blutjunge Grafikpraktikant so selig ins Leere, zappelt die blutjunge Redaktionspraktikantin wie von der Tarantel elektrifiziert auf ihrem Stuhl herum? Rocco Clein ist close to them, und auch Uwe Viehmann gibt sein Okay zur EP. "Foe" steht dann letzendlich drauf. Die CD, die -clever clever- als Schwanz zum Esel daherkommt, erscheint kommenden Montag und passt in die Fan-Box, die bis dato semileer in den Regalen stand, "Foe"s baldiges Erscheinen erwartend. Müssen es aber immer Jesus und Maria sein? Wir sagen: alles kann, nichts muss. Und was die Musik angeht wäre mit diesem Satz eine diplomatische Bewertung gelungen. Subjektiv: ein sehr nettes Scheibchen, von dem sich manche deutsche Alternative-Rock-Band was abschneiden kann.