Flip The Switch

m künstlerischen Anspruch, so ist "Flip The Switch – The Chemical Brothers Remixed" eine interessante Non-Profit-Remix-Platte geworden. Die (Mash-Up-) DJs, die bereits im vergangenen Jahr "Always Outsiders, Never Outgunned – The Prodigy Remixed" durch den Crossfader jagten, haben sich nun auch mit dem neuen Chemical Brothers-Album "Push The Button" auseinandergesetzt.

Um rechtlicher Abstrafung ein Stück entgegen zu kommen, findet sich auf der Remix-Seite eine Art Disclaimer:

»The DJs behind "Flip the Switch" see the remix album as a natural part of the evolution of UK dance music. In a recent interview, Ed was quoted as saying "We used to make cut-ups or DJ mixes for ourselves to play. Bootleg culture isn’t a new thing. It’s something people do – take snatches from other people’s records and make a DJ mix."«

Das dürfte die Musikindustrie zwar anders sehen, vielleicht lässt man sich bei den Entscheidungsträgern ja aber doch von Remix-freundlichen Lizenzen à la wir berichteten).

Whatever. Das Tracklisting von "Flip The Switch – The Chemical Brothers Remixed" lautet:

01. Galvanise (cry.on.my.console’s galvatron remix feat. Katie Enlow)
02. The Boxer (Fujikato’s Unusual remix)
03. Believe (Belief, Elektric Cowboy)
04. Hold Tight London (Dunproofin’s Follow Me mix feat. Katie Enlow)
05. Come Inside (FakeID’s Elektrophunk dub)
06. The Big Jump (Backflip, Will Rokier)
07. Left Right (JoolsMF Shoot’em Up mix)
08. Close Your Eyes (Idiotech remix)
09. Shake Break Bouce (McSleazy remix)
10. Marvo Ging (Big Bad Baz)
11. Surface To Air (Across the Air, Lenlow, feat. Katie Enlow)

Und wem das Ganze Anreiz genug war, die Chemical Brothers Live zu erleben, der sollte sich an einen der beiden Deutschlandtermine halten:

26.02. KÖLN – PALLADIUM /// 27.02. BERLIN – COLUMBIAHALLE

Das neue Album der Chemical Brothers steht gerade einen Tag lang im Handel, schon gibt es ein Remix-Album dazu im Netz. Allerdings ist dies (mal wieder) nicht legaler Natur. Folgt man dem künstlerischen Anspruch, so ist "Flip The Switch – The Chemical Brothers Remixed" eine interessante Non-Profit-Remix-Platte geworden. Die (Mash-Up-) DJs, die bereits im vergangenen Jahr "Always Outsiders, Never Outgunned – The Prodigy Remixed" durch den Crossfader jagten, haben sich nun auch mit dem neuen Chemical Brothers-Album "Push The Button" auseinandergesetzt.nnUm rechtlicher Abstrafung ein Stück entgegen zu kommen, findet sich auf der Remix-Seite eine Art Disclaimer: nn»The DJs behind "Flip the Switch" see the remix album as a natural part of the evolution of UK dance music. In a recent interview, Ed was quoted as saying "We used to make cut-ups or DJ mixes for ourselves to play. Bootleg culture isn’t a new thing. It’s something people do – take snatches from other people’s records and make a DJ mix."«nnDas dürfte die Musikindustrie zwar anders sehen, vielleicht lässt man sich bei den Entscheidungsträgern ja aber doch von Remix-freundlichen Lizenzen à la wir berichteten).nnWhatever. Das Tracklisting von "Flip The Switch – The Chemical Brothers Remixed" lautet:nn01. Galvanise (cry.on.my.console’s galvatron remix feat. Katie Enlow)n02. The Boxer (Fujikato’s Unusual remix)n03. Believe (Belief, Elektric Cowboy)n04. Hold Tight London (Dunproofin’s Follow Me mix feat. Katie Enlow)n05. Come Inside (FakeID’s Elektrophunk dub)n06. The Big Jump (Backflip, Will Rokier)n07. Left Right (JoolsMF Shoot’em Up mix)n08. Close Your Eyes (Idiotech remix)n09. Shake Break Bouce (McSleazy remix)n10. Marvo Ging (Big Bad Baz)n11. Surface To Air (Across the Air, Lenlow, feat. Katie Enlow)nnUnd wem das Ganze Anreiz genug war, die Chemical Brothers Live zu erleben, der sollte sich an einen der beiden Deutschlandtermine halten:nn26.02. KÖLN – PALLADIUM /// 27.02. BERLIN – COLUMBIAHALLE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .