Filmpremiere und Kissogram Konzert

er Grundlage des gleichnamigen Theaterstücks von René Pollesch.
Die Regisseurinnen Esther Gronenborn (Alaska.de), Miriam Dehne (99 euro films) und Irene von Alberti (Halbmond) erzählen vom Überleben in der Metropole, von Einsamkeit und Freundschaft, Erfolg und Annerkennung. Neben Inga Busch, David Scheller und Julia Hummer sind Richard Kropf, Stipe Erceg und René Pollesch zu sehen.
Auf der anschließenden Premierenparty spielen Kissogram, deren "Forsaken People Come To Me" ( zu finden auch hier ) den Titelsong des Films stellt.
Zur Premiere werden neben den Regisseurinnen auch Julia Hummer, Inga Busch, René Pollesch und David Scheller anwesend sein. Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr.
Ab 22:00 Uhr spielen dann Kissogram live im Sternenfoyer der Volksbühne.

Synopsis des Films:
"Lizzy, Marlon und Ohboy sind Schauspieler und leben großstädtische Gegenwart zwischen Proben, Rausch und Orientierungsverlust. Marlon ist neu am Theater und in der Stadt. Hier spielen die Menschen offenbar nach ganz anderen Regeln. Seinen Text versteht er nicht, weil er keinen Bezug zu ihm findet. Dass er übers Wochenende auf einen kleinen Jungen aufpassen muß, hilft ihm natürlich auch nicht. Lizzy sehnt sich nach Glamour und Ruhm und sucht gleichzeitig Geborgenheit und Liebe. Doch sie strandet in einem Nachtclub, in dem man sich viel aussuchen aber doch nichts behalten darf, in dem Sexappeal Waffe und der Körper käuflich ist.
Ohboy kennt den Rhythmus der Stadt, weiß sich instinktiv in ihr zu bewegen und ist doch in ihr gefangen, ihre Beute. Dabei schlingert er mit tragikomischer Leichtigkeit durch die Straßen, um sich den echten Herausforderungen nicht stellen zu müssen.
Die Proben zu René Polleschs Inszenierung von »Stadt als Beute« am Prater der Volksbühne, jener furiosen Sammlung wahnwitziger Texte und Ausbrüche voller Verzweiflung, bilden den gemeinsamen Ausgangspunkt der Episoden."

Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr /// Eintritt 8 €/erm. 6€ ( Film UND Konzert ) ; nur Konzert 5 € /// grosses Haus der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

Andere Premierentermine, bei denen Kissogram ebenfalls spielen werden, sind:
21.06. Stuttgart – Schocken /// 22.06. Leipzig – Schaubühne Lindenpark Open Air

Morgen feiert "Stadt als Beute" Premiere in der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz. Der 3-teilige Episodenfilm, der am 23. Juni regulär in die Kinos kommt, basiert auf der Grundlage des gleichnamigen Theaterstücks von René Pollesch.nDie Regisseurinnen Esther Gronenborn (Alaska.de), Miriam Dehne (99 euro films) und Irene von Alberti (Halbmond) erzählen vom Überleben in der Metropole, von Einsamkeit und Freundschaft, Erfolg und Annerkennung. Neben Inga Busch, David Scheller und Julia Hummer sind Richard Kropf, Stipe Erceg und René Pollesch zu sehen.nAuf der anschließenden Premierenparty spielen Kissogram, deren "Forsaken People Come To Me" ( zu finden auch hier ) den Titelsong des Films stellt. nZur Premiere werden neben den Regisseurinnen auch Julia Hummer, Inga Busch, René Pollesch und David Scheller anwesend sein. Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr.nAb 22:00 Uhr spielen dann Kissogram live im Sternenfoyer der Volksbühne.nnSynopsis des Films:n"Lizzy, Marlon und Ohboy sind Schauspieler und leben großstädtische Gegenwart zwischen Proben, Rausch und Orientierungsverlust. Marlon ist neu am Theater und in der Stadt. Hier spielen die Menschen offenbar nach ganz anderen Regeln. Seinen Text versteht er nicht, weil er keinen Bezug zu ihm findet. Dass er übers Wochenende auf einen kleinen Jungen aufpassen muß, hilft ihm natürlich auch nicht. Lizzy sehnt sich nach Glamour und Ruhm und sucht gleichzeitig Geborgenheit und Liebe. Doch sie strandet in einem Nachtclub, in dem man sich viel aussuchen aber doch nichts behalten darf, in dem Sexappeal Waffe und der Körper käuflich ist. nOhboy kennt den Rhythmus der Stadt, weiß sich instinktiv in ihr zu bewegen und ist doch in ihr gefangen, ihre Beute. Dabei schlingert er mit tragikomischer Leichtigkeit durch die Straßen, um sich den echten Herausforderungen nicht stellen zu müssen.nDie Proben zu René Polleschs Inszenierung von »Stadt als Beute« am Prater der Volksbühne, jener furiosen Sammlung wahnwitziger Texte und Ausbrüche voller Verzweiflung, bilden den gemeinsamen Ausgangspunkt der Episoden."nnnEinlass ab 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr /// Eintritt 8 €/erm. 6€ ( Film UND Konzert ) ; nur Konzert 5 € /// grosses Haus der Volksbühne am Rosa Luxemburg PlatznnAndere Premierentermine, bei denen Kissogram ebenfalls spielen werden, sind:n21.06. Stuttgart – Schocken /// 22.06. Leipzig – Schaubühne Lindenpark Open Air

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.