Festival

.03. in die neunte heilige Runde. Erwarten tut uns der übliche Wahnsinn zwischen improvisatorischer Virtuosität und kaputten Klängen, die selten so schön gemischt auftreten wie dieses Jahr. Da treffen sich Mouse On Marsler Jan St. Werner und Harald „Sack“ Ziegler mit FX Randomitz um unter dem zwielichtigen The Experts zu performen, spielen Von Spar irgendwie alles andere als ihre eigenen Stücke, macht der legendäre Vokalist Phil Minton eine Solo-Performance und lotet das Cello-Quintett Men Ray mit fünf Violinen die Grenzen von Komposition und Improvisation aus. Außerdem dabei: Paul Wirkus mit Trio, TNT und was-weiß-ich-watt-nochens. Wer nicht hingeht, den bestraft die lebenslang drohende Gefangenschaft in zu verdörrten Hörgewohnheiten.

Die Veranstaltung findet übrigens im Basement statt. Unter der Christus-Kirche in der Herwarthstraße, in der Nähe vom Stadtgarten.

FREITAG, 11.03.05

Konzert: Men Ray /// Trio /// The Voice /// T / T / T
DJ – Raphael Smarzoch / Kölncampus / Partikel
20.00 Uhr. Basement – Herwarthstrasse/Nähe Stadtgarten

Schallplattenabend:
DJ Schlammpeitziger
22.00 Uhr. Elektra – Gereonswall 12-14

Radio:
Devendra Banhart & Co. – die Hippie-Punks des “anderen" Amerika
Autor: Olaf Karnik
23.00 Uhr. WDR 3

SAMSTAG, 12.03.05

Konzert: Von Spar /// Wokonda /// The Experts /// Steamboat Switzerland
DJ – Simonetta Vespucci
20.00 Uhr. Basement – Herwarthstrasse/Nähe Stadtgarten

Ladies & Gentlemen, ziehen sie sich warm an: Es darf wieder zu Krach geklatscht werden. Das Nozart, Kölns urigstes und symphatischstes Festival für Musik ab vom Schuss geht am 11. und 12.03. in die neunte heilige Runde. Erwarten tut uns der übliche Wahnsinn zwischen improvisatorischer Virtuosität und kaputten Klängen, die selten so schön gemischt auftreten wie dieses Jahr. Da treffen sich Mouse On Marsler Jan St. Werner und Harald „Sack“ Ziegler mit FX Randomitz um unter dem zwielichtigen The Experts zu performen, spielen Von Spar irgendwie alles andere als ihre eigenen Stücke, macht der legendäre Vokalist Phil Minton eine Solo-Performance und lotet das Cello-Quintett Men Ray mit fünf Violinen die Grenzen von Komposition und Improvisation aus. Außerdem dabei: Paul Wirkus mit Trio, TNT und was-weiß-ich-watt-nochens. Wer nicht hingeht, den bestraft die lebenslang drohende Gefangenschaft in zu verdörrten Hörgewohnheiten.nnDie Veranstaltung findet übrigens im Basement statt. Unter der Christus-Kirche in der Herwarthstraße, in der Nähe vom Stadtgarten.nnFREITAG, 11.03.05nnKonzert: Men Ray /// Trio /// The Voice /// T / T / TnDJ – Raphael Smarzoch / Kölncampus / Partikeln20.00 Uhr. Basement – Herwarthstrasse/Nähe StadtgartennnSchallplattenabend:nDJ Schlammpeitzigern22.00 Uhr. Elektra – Gereonswall 12-14nnRadio:nDevendra Banhart & Co. – die Hippie-Punks des “anderen" Amerika nAutor: Olaf Karnikn23.00 Uhr. WDR 3nnSAMSTAG, 12.03.05nnKonzert: Von Spar /// Wokonda /// The Experts /// Steamboat SwitzerlandnDJ – Simonetta Vespuccin20.00 Uhr. Basement – Herwarthstrasse/Nähe Stadtgarten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.