Fenin Been Through

Eher »Been Around« – und das gehörig. Lars Fenin trägt einen ganzen, prall gefüllten Korb Geschichte mit sich herum – und schleppt sich doch daran nicht ab. Da mag das Cover noch so sehr andere Assoziationen schüren: der schwarze Abt schwermütig aus dem silbrigen Wasser des verwunschenen Sees entsteigend, dann Fenin an, in und um totes Metall, ausgediente Maschinen in kontrastreicher Stilistik.

    Spröde sind im Akustischen lediglich einige der hart konturierten Beats, welche im Verlauf der Tracks zu geschickt groovenden Rhythmen mutieren, ein wenig an Theo Parrishs experimentelle Arbeiten erinnernd, vor allem aber im Dienste eines abstrahierten oder impressionistisich aufgelösten Reggae. Sein Sänger Gorbi ist ihm, was Horace Andy für die erste Massive Attack bedeutete: eine galante Rückkopplung an den gedachten Mutterboden. Dennoch ist dieses Reggae-Verständnis inmitten seelenreichen Wurzelwerks mit einer Heckenschere ausgestattet, glättet, formt, bahnt und erwirkt eine nahezu kontemplative Kraft.

    Der Autor wähnt sich beim Hören auf einem Platz mitten im abendlichen Madrid, Sommer 1991, wartend, während die Hitze aus den Steinen langsam in die kühlere Umgebungsluft steigt. Überall gehen Menschen in Gruppen irgendwo hin, ohne Eile, gut gelaunt redend. Das Warten, vom »Blue Lines«-Soundtrack begleitet, dauert unerwartet lang und lässt so Raum für alle möglichen Zweifel – »Hymn Of The Big Wheel«, hier wären das die »Colourfields«. »Been Through« könnte (im Kleinen) seinen Dub-Electronica-Akzent so popularisieren wie »Blue Lines« einst den Bristol-Entwurf. Auch hier mag man nicht unbedingt an das Kommende denken müssen, denn dieses Album umschließt den Moment, es ist die Koloratur einer Dreiviertelstunde im Dazwischen. Vielleicht wird es auch einer gelebten Episode Gesicht geben, sie speichern und erhalten. Das Gegenteil von nervösem Zappeln: Warten auf das Nichts.

LABEL: Shitkatapult

VERTRIEB: mdm

VÖ: 02.05.2008

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.