Es lebe der Loop: Album-Prelistening Will Samson & Heimer Animal Hands

Foto: Ksti Hub

Will Samson ist ein alter Bekannter. Seine letzte Solo-EP Light Shadows konnte bereits im April 2014 erstmals via SPEX.de gehört werden. Womit der Brite ein Jahr später musikalisch um die Ecke biegt, ist hingegen überraschend neu. Auf Animal Hands, einer Kollaboration mit Florian Frenzel aka Heimer wird auffällig in Richtung Elektronika geschmult.

Kontext: Er wurde von Nils Frahm gemastert, hat wie etwa Hauschka auf dem Karaoke Kalk-Label veröffentlicht und mit Do Make Say Think oder Ólafur Arnalds Konzerte gespielt – kurz: Will Samsons Kosmos hieß die längste Zeit Ambient. Ohne Umschweife. Dann entdeckte er die Effektgeräte und im Schulterschluss mit Freund und Produzent Heimer loopt er sich nach dem LP-Debüt Balance und zwei weiteren EPs nun endgültig um den Verstand.

Beinah schicksalhaft, dass Samson und Frenzel erste Ideen vor zwei Jahren über ein digitales Datennetz namens WWW zwischen Oxfordshire und Berlin austauschten. Später wurde der Richtungswechsel unter physischer Anwesenheit aller Beteiligten samt Live-Drummer finalisiert, fanden Snippets, Samples, Falsett und Field Recordings auf Animal Hands zusammen.

Dieses neue Album schreit in alter – also leiser – Samson-Manier: Es lebe der Loop! SPEX.de präsentiert die neun Tracks der am 29. Mai erscheinenden LP, die bereits vorbestellt werden kann, exklusiv vorab.

Tracklist Animal Hands
01.) Your Golden Glow
02.) Native Willow
03.) Upon The Dust
04.) Kelper
05.) Howl
06.) Sunbeamer Pt II
07.) Juniper
08.) Stir
09.) Dreamtape