Erste komplett autorisierte Kurt Cobain-Dokumentation Montage of Heck kommt ins TV

Kurt Cobain (Mitte) und Nirvana

Die erste komplett autorisierte Kurt Cobain-Dokumentation wird 2015 auf HBO ausgestrahlt.

Wie eben bekannt wurde, hat sich der amerikanische TV-Sender HBO die Rechte an der exklusiven Kurt Cobain-Doku Montage of Heck gesichert. Im kommenden Jahr wird die erste voll-autorisierte Dokumentation im US-Fernsehen ausgestrahlt. Der Film ist nach dem gleichnamigen Mixtape benannt, das die Grunge-Legende 1988 aufnahm (Stream unten).

Am Film von Brett Morgen wirkte auch Cobains Familie mit – Frances Bean Cobain, Cobains gemeinsame Tochter mit Courtney Love, wird als Produzentin genannt. Die Dokumentation soll dutzende Performances von Nirvana-Songs sowie bisher unveröffentlichte Cobain-Originale und private Filmaufnahmen aus dem Archiv des Musikers enthalten. Morgen selbst äußert sich in der Presseerklärung folgendermaßen:

»I started work on this project eight years ago. Like most people, when I started, I figured there would be limited amounts of fresh material to unearth. However, once I stepped into Kurt’s archive, I discovered over 200 hours of unreleased music and audio, a vast array of art projects (oil paintings, sculptures), countless hours of never-before-seen home movies, and over 4000 pages of writings that together help paint an intimate portrait of an artist who rarely revealed himself to the media.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.