Videopremiere: Ensemble Economique »Ksenia«

Bryan Pyle alias Ensemble Economique  FOTO: Warren Lee
Brian Pyle alias Ensemble Economique  FOTO: Warren Lee

Gleich fünf Alben hat das Experimental-Projekt Ensemble Economique im letzten Jahr hervorgebracht. SPEX.de zeigt nun erstmals das neue Video zu »Ksenia«.

Die musikalische Meditation zwischen Synthie-Labor und Strand findet sich auf Light That Comes, Light That Goes, das zusammen mit dem Konzeptalbum Interval Signals bei Denovali Records erschien. Andere Veröffentlichungen bestritt Brian Pyle, der nicht nur hinter EE, sondern auch Starving Weirdos und RV Paintings steckt, bereits mit Not Not Fun, Digitalis oder Dekorder. Die Songidee entstand tatsächlich bei einer Wanderung des Kaliforniers am Stillen Ozean. Sein Anliegen ist eine organische Einverleibung des Lebens in die Musik und des Konzerts in eine Albumaufnahme. Der Videomacher Laid Eyes hat darauf mit einer feinfühligen, rot-blauen Bildmontage reagiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.