Das 1978 von Daniel Miller (siehe Foto) gegründete Label, mit den wichtigsten und bekanntesten Künstlern Depeche Mode, Moby und Nick Cave, hat mit 70 Mitarbeitern weltweit auch einen umfangreichen Produktkatalog vorzuweisen, der für rund 23 Millionen britische Pfund den Besitzer wechselt – plus "zusätzliche erfolgsabhängige Vergütung über die Geschäftsentwicklung von Mute in den kommenden 4 Jahren in Höhe von 19 Million Pfund" wie Pop100.com zu berichten weiß. Dort heißt es weiter: "Mute unterhält im Rahmen eines Lizenzabkommen bereits seit über 15 Jahren geschäftliche Kontakte mit der EMI-Tochter Virgin. Für den hiesigen Ableger von Mute in Berlin ändert sich laut Tina Funk, Geschäftsführerin des Labels vor Ort nicht viel." Auch Daniel Miller bleibt in verantwortlicher, leitender Position.
Wie die britische EMI Ende der Woche mitteilte, wurde ein Deal beschlossen, der die Übernahme des bislang als Vorzeige-Indie-Label geltenden Mute Records durch den Major besiegelt.
Das 1978 von Daniel Miller (siehe Foto) gegründete Label, mit den wichtigsten und bekanntesten Künstlern Depeche Mode, Moby und Nick Cave, hat mit 70 Mitarbeitern weltweit auch einen umfangreichen Produktkatalog vorzuweisen, der für rund 23 Millionen britische Pfund den Besitzer wechselt – plus "zusätzliche erfolgsabhängige Vergütung über die Geschäftsentwicklung von Mute in den kommenden 4 Jahren in Höhe von 19 Million Pfund" wie Pop100.com zu berichten weiß. Dort heißt es weiter: "Mute unterhält im Rahmen eines Lizenzabkommen bereits seit über 15 Jahren geschäftliche Kontakte mit der EMI-Tochter Virgin. Für den hiesigen Ableger von Mute in Berlin ändert sich laut Tina Funk, Geschäftsführerin des Labels vor Ort nicht viel." Auch Daniel Miller bleibt in verantwortlicher, leitender Position.