EMA veröffentlicht Video zu »3Jane«

Cyberpunk’s not dead: Im Video zu ihrer neuen Single »3Jane« trifft Erika M. Anderson alias EMA auf eine Androidenversion ihrer selbst.

Der von Y2K inszenierte Clip steht damit ganz im Zeichen der Themen, die EMAs diesjähriges Album The Future’s Void bestimmt hatten: Es geht um die Digitalisierung des Lebens und Andersons Entfremdung davon, um Überwachung, Verfolgungsangst und eine Suche nach Authentizität, die sich in diesem ganzen Durcheinander immer schwieriger gestaltet.

Zuletzt hatte sich Anderson mit dem Multimediazine Back To The Void an ähnlichen Gedanken abgearbeitet. Hier findet sich außerdem ein ausführliches Porträt der Künstlerin aus SPEX N°352, die weiterhin versandkostenfrei im SPEX-Shop erhältlich ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.