Elektro-Surfin' in the U.S.S.R.

Letztes Jahr wußten sie schon in der Kölner Christuskirche zu begeistern, jetzt bietet sich erneut die Gelegenheit: Die „Messerchups“ aus St. Petersburg mit Barbara Buchholtz (einer Meisterschülerin von Lydia Kavina, der Grossnichte des Theremin-Erfinders Lev Thermen) am Midi-Theremin und Oleg Gitar …
Letztes Jahr wußten sie schon in der Kölner Christuskirche zu begeistern, jetzt bietet sich erneut die Gelegenheit: Die „Messerchups“ aus St. Petersburg mit Barbara Buchholtz (einer Meisterschülerin von Lydia Kavina, der Grossnichte des Theremin-Erfinders Lev Thermen) am Midi-Theremin und Oleg Gitarkin, Begründer der russischen Formation „Messer für Frau Müller" sind heute in Berlin, im Club CCCP und am Samstag, 27.03. in Köln im Startgarten zu Gast. Eure Synapsen werden dort mit einer skurillen Mischung aus den 50er Beats, spärischen Sounds des Tereminvox‘ und obskuren Samples aus alten sowjetischen B-Movies gebürstet. Im Anschluß daran gibt es "Turntableverbrecher- jazz" mit dem "Kompott-Sound"-Kollektiv. Erwartet werden darf eine durchgeknallte Mischung aus Electropolka, Psychodelic Foxtrott, Post Easy Listening und Trommelbass bis hin zu jüdischer Folklore, High Speed Polka und Tango – oder um es kurz zu machen: „Babuschkabreaks“! Darauf einen Doppelten! Und alle singen:

"Gib‘ mir den Wodka, Anjuschka, und lass mich sein. Denn Wodka ist freundlich, und du bist gemein. Gib‘ mir den Wodka, Anjuschka, und dann sei wieder gut. Denn wenn du nicht gut bist, komm ich noch mehr in Wut. Ich ess‘ die ganze Woche Schweineschinken, und möchte gern noch einen trinken – winzig kleines Glas. Du sollst dich wirklich schämen, hast du denn gar kein Herz. Und sei endlich klug, sonst geh‘ ich zu Iwan, denn der hat genug. Nastrovje!"

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.