Eine geht noch: Torstraßen Festival 2016 mit finaler Line-up-Ankündigung

Sie kriegen nicht genug: Zum schon jetzt großartig besetzten Berliner Torstraßen Festival Anfang Juni kommen noch ein paar Perlen hinzu.

Nur zur Erinnerung: Für den Festival-Samstag rund um die Torstraße in Berlins Mitte waren bisher unter anderem bestätigt: Darkstar, White Wine, Julianna Barwick, Jozef Van Wissem, Asbjørn, White Lung, Haiyiti aka Robbery, DJ Paypal, Ziúr, Plattenbau etc. pp.

Weil man an diesem Tag immer noch Platz in den verschiedenen Locations zu haben scheint, stopfen die Veranstaltenden jetzt noch ein paar mehr rein: Da wären zum Beispiel Dawn Mok, das Dial-Newcomer-Kollektiv, das sich irgendwo zwischen verspulter und tiefgründiger Electronica bewegt. Girlie entführen einen direkt in die gute alte Zeit zwischen 1988 (Sonic Youths Daydream Nation) und 1991 (Dinosaur Jr.s Green Mind).

Ähnliche Zeit, anderer Ort: Mit der introvertierten Synthesizermusik von Scott Hardware, formerly known as Ken Park, assoziiert man eher New Order und die frühen Rave-Jahre. Wo wir gerade bei introvertierter Synthesizermusik sind: Touchy ist inzwischen nach Leipzig gegangen, hat dort seinen Mob verloren, das erste Werk in Albumlänge seit 2009 veröffentlicht und ist auch wieder mit von der Partie.

Helen Fry hat nicht nur das beste Gigi D’Agistino-Cover aller Zeiten eingespielt, die Wahl-Berlinerin schreibt auch selbst schöne Singer/Songwriter-Electronica-Miniaturen. Zu dem Gesicht oben gehört übrigens der Name Alex Cameron, und das Bild sagt schon sehr viel über ihn und seine Musik aus: Große Songs aus der Mitte des Lebens, ein Nick Cave vor runtergeschraubtem Rhythmus-Geplucker (und eine Wahnsinns-Website dazu).

Ein drittes (und letztes) Warm-Up-Konzert zum Festival wird es am 16. Mai im Privatclub geben. Dabei zu bestauenen: Die Seth Bogart Show, gemeinsam mit den Miserable Lesbians. Heißt also: Feinster Gender Bending-Spaß! Und um das Wochenende neben dem vollen Samstagsprogramm und dem Super Sunday mit Easter, Fenster und Jaakko Eino Kaalevi auch wirklich komplett zu machen, hat man sich jetzt auch noch was für Freitag ausgedacht. Im Acud Macht Neu werden in Zusammenarbeit mit dem Pop Montreal Festival die kanadischen Bands Wake Island und LA Foster auftreten. Wer sich jetzt nochmal einen geordneten Überblick verschaffen möchte, kann das hier tun.

SPEX präsentiert Torstraßen Festival 2016
16.05. Warm-Up #3 Berlin – Privatclub
03.06. Berlin – Acud Macht Neu
04.06. Berlin – Acud Macht Neu, Grüner Salon, Roter Salon, Bassy Club, Gaststätte Prassnik, St. Oberholz, Z-Bar, Kaffee Burger
05.06. Berlin – Volksbühne

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.