gemacht hat.

Das Projekt nennt sich "Lords of Dogtown" und wird die Geschichte der Skateboard-Jugendkultur im Kalifornien der 70er nacherzählen. Über die Besetzung ist noch nichts bekannt. Produziert wird das ganze von David Fincher und finanziert von der deutschen Produktionsfirma Senator Film. Angesichts des bisherigen Schaffenswerk von Herrn Durst sind wir zwar etwas skeptisch was das Endergebnis angeht, aber David Fincher scheint da wesentlich optimistischer zu sein, Zitat: "It is about youth and energy and anger and fulfillment. How could one not think of Fred Durst?" Ähm, ja, stimmt, das war auch gleich unser erster Gedanke…
Limp Bizkit-Sänger Fred Durst wird nun endlich auf den Regiestuhl einer grossen Kinoproduktion kletten, nachdem er bereits bei 25 Videos für seine eigene Band, Staind und Puddle of Mudd gemacht hat.
Das Projekt nennt sich "Lords of Dogtown" und wird die Geschichte der Skateboard-Jugendkultur im Kalifornien der 70er nacherzählen. Über die Besetzung ist noch nichts bekannt. Produziert wird das ganze von David Fincher und finanziert von der deutschen Produktionsfirma Senator Film. Angesichts des bisherigen Schaffenswerk von Herrn Durst sind wir zwar etwas skeptisch was das Endergebnis angeht, aber David Fincher scheint da wesentlich optimistischer zu sein, Zitat: "It is about youth and energy and anger and fulfillment. How could one not think of Fred Durst?" Ähm, ja, stimmt, das war auch gleich unser erster Gedanke…