Düstere Zeiten: Neue Bilder aus »The Hateful Eight« & »Alice Through The Looking Glass«

Ratschlag zum Freitag: Traue niemandem! 

Es stehen düstere Zeiten bevor, auch wenn sie im Fall von Alice Through The Looking Glas bizarr bunt daherkommen. Heute ist der erste lange Trailer zum kommenden Fantasyhorror mit Johnny Depp veröffentlicht worden, in dem Tim Burton von James Bobin auf dem Regiestuhl abgelöst wird. Der Streifen, in dem neben Depp auch Anne Hathaway sowie Helena Bonham Carter erneut zu sehen sind, soll am 26. Mai 2016 in den deutschen Kinos anlaufen.

Durchdrehen dürfte auch Quentin Tarantino angesichts der Boykottaufrufe seines am 28. Januar in Deutschland startenden Films The Hateful Eight.  Kürzlich hatte der Regisseur im Rahmen einer New Yorker Demonstration im Zusammenhang mit Polizisten, die im Dienst amerikanische Bürger erschießen, von Mord gesprochen. Daraufhin rief die Polizeigewerkschaft Patrolmen’s Benevolent Association dazu auf, Tarantinos Filme zu boykottieren und übte im Schulterschluss mit anderen Polizeigewerkschaften dermaßen Druck auf Produzent Harvey Weinstein aus, dass dieser sich besorgt um den finanziellen Erfolg des kommenden Schneewestern The Hateful Eight zeigte.

Das Ergebnis: Tarantino entschlackte seine Vorwürfe in der Los Angeles Times. »Ich habe niemals gesagt, dass alle Polizisten Mörder seien. Ich habe das niemals auch nur angedeutet«, gab er zu Protokoll, seine Kritik habe sich nur auf Polizisten bezogen, die ungerechtfertigt ihre Waffe gebrauchen und damit Zivilisten erschießen. Ach ja, der neue Trailer zu The Hateful Eight ist unterdessen auch erschienen – und im Film wie im wahren Leben gilt: »He’s not someone you want as your enemy.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here