Drei mehr Bands und ein Hardticket

a>s (26. und 27. Mai 2006) zu vermelden die eigentlich jeder für sich alleine die Anreise auch aus Südspanien rechtfertigen würden. Frisch bestätigt sind seit gestern die Yeah Yeah Yeahs aus New York City, die einst im Zuge der Strokes-Hysterie von den Majors dieser Erde gejagdt wurden, aber schon mit ihrem Debütalbum beweisen durfte, dass sie nicht nur eine "dieser" Bands sind – Schlagzeug, Gitarre und Karen O, mehr braucht es nicht. Haben Headliner-Qualitäten, keine Frage, Ende März erscheint ihr neues Album. Ein eher ruhiger Vertreter ist
Black Sheep Boy"-Album und die dazugehörige "Appendix"-EP Ende April via Labels hierzulande als Doppel-CD nochmal veröffentlicht werden (diesmal beides zusammen als Doppel-CD). Aus gutem Grund, schien die grandiose Mischung aus BRight Eyes und Wilco doch viel zu wenig Beachtung gefunden zu haben.
Außerdem sei für die Jäger und Sammler natürlich noch erwähnt, dass es ab sofort auch Hardtickets zu kaufen gibt und zwar hier: in Neustrelitz bei Discvielfalter und in Berlin an folgenden Orten: Koka 36, Spectrum, Mr. Dead & Mrs. Free.

Nach Blumfeld, The Appleseed Cast und Die Regierung gibt es drei weitere Namen im Line-Up des diesjährigen Immergut Festivals (26. und 27. Mai 2006) zu vermelden die eigentlich jeder für sich alleine die Anreise auch aus Südspanien rechtfertigen würden. Frisch bestätigt sind seit gestern die Yeah Yeah Yeahs aus New York City, die einst im Zuge der Strokes-Hysterie von den Majors dieser Erde gejagdt wurden, aber schon mit ihrem Debütalbum beweisen durfte, dass sie nicht nur eine "dieser" Bands sind – Schlagzeug, Gitarre und Karen O, mehr braucht es nicht. Haben Headliner-Qualitäten, keine Frage, Ende März erscheint ihr neues Album. Ein eher ruhiger Vertreter ist nBlack Sheep Boy"-Album und die dazugehörige "Appendix"-EP Ende April via Labels hierzulande als Doppel-CD nochmal veröffentlicht werden (diesmal beides zusammen als Doppel-CD). Aus gutem Grund, schien die grandiose Mischung aus BRight Eyes und Wilco doch viel zu wenig Beachtung gefunden zu haben.nAußerdem sei für die Jäger und Sammler natürlich noch erwähnt, dass es ab sofort auch Hardtickets zu kaufen gibt und zwar hier: in Neustrelitz bei Discvielfalter und in Berlin an folgenden Orten: Koka 36, Spectrum, Mr. Dead & Mrs. Free.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.