Drei Empfehlungen

für eine fast Vierzigjährige gehört, immer noch mit dem Willen zur Veränderung. Der Umzug von den alten Rheinhallen in neue Räumlichkeiten der KölnMesse bedeutet die wohl einschneidenste Veränderung im Ambiente der Art Cologne seit ihrer Gründung im Jahre 1967.

Wie so oft bei großen Messen, gibt es auch hier sowohl innerhalb als auch im weiteren Umfeld kleine interessante Veranstaltungen zu entdecken, auf die hinzuweisen uns ein besonderes Anliegen ist:

Bereits am Mittwoch, den 26.10. ab 19h, lockt einmal mehr unsere Lieblings-"Galerie", der Raum für Kunst und Musik (Aachener Str. 43), zur Präsentation der neuen Ausgabe von PUBLIC FOLDER. Nach der wundervollen Launch-Issue mit dem Thema "Rave / Change", die 2004 erschienen war (s.a. SPEX-DVD#3), dreht sich John Hartens nicht-kommerzielles Magazinprojekt diesmal um "Das Ich / The Me". Sage und schreibe 85 Künstler haben auch heuer dazu beigetragen, Public Folder#1 zu einem ästhetischen und inhaltlichen Erlebnis zu machen. Zur Eröffnung spielt CLYNE, das Soloprojekt des Kreidler-Mitglieds Thomas Klein, live, zu sehen sind Arbeiten aus dem Personal Folder des Herausgebers. Nach Galerieschluß (23 Uhr) schließt sich eine Party im benachbarten Sixpack mit Popnoname und DJ Ansorge an, sowie am folgenden Samstag, den 29.10, eine Lesung von Sascha Reh plus Konzert der Kölner Band Va Banque.
(Ausstellung bis 1.11., tägl.15-23h)

Am Sonntag, den 30.10., lädt unsere Lieblingsvideothek zum "Megamonsters of Film&Art", einem geselligen Sonntagnachmittag mit Kaffee, Kuchen, Bier, Bionade und der feierlichen Einweihung der Installation "Discokids" von Humphrey Kalaman. Beginn: 15h.
Traumathek, Engelbertstr.45, Köln-Innenstadt.

Im Herzen der Art Cologne schließlich treffen wir das großartige Projekt "Liebe deine Stadt", zu finden in Halle 10 im 1.OG am Stand A 33. Die dazugehörige Fotodokumentation von Albrecht Fuchs ist im Rahmen der Sonderschau
"Stadt-Bild-Köln – Photographien von 1900 bis heute" der Photographischen Sammlung/SK Stiftung in Halle 9.1 Stand C 60 zu sehen.
Wir empfehlen wärmstens.

Man nennt sie die älteste Kunstmesse der Welt für moderne und zeitgenössische Kunst: die gute alte ART COLOGNE findet vom 28.10.-1.11. bereits zum 39. Mal in Köln statt, und wie sich das für eine fast Vierzigjährige gehört, immer noch mit dem Willen zur Veränderung. Der Umzug von den alten Rheinhallen in neue Räumlichkeiten der KölnMesse bedeutet die wohl einschneidenste Veränderung im Ambiente der Art Cologne seit ihrer Gründung im Jahre 1967. nnWie so oft bei großen Messen, gibt es auch hier sowohl innerhalb als auch im weiteren Umfeld kleine interessante Veranstaltungen zu entdecken, auf die hinzuweisen uns ein besonderes Anliegen ist: nnBereits am Mittwoch, den 26.10. ab 19h, lockt einmal mehr unsere Lieblings-"Galerie", der Raum für Kunst und Musik (Aachener Str. 43), zur Präsentation der neuen Ausgabe von PUBLIC FOLDER. Nach der wundervollen Launch-Issue mit dem Thema "Rave / Change", die 2004 erschienen war (s.a. SPEX-DVD#3), dreht sich John Hartens nicht-kommerzielles Magazinprojekt diesmal um "Das Ich / The Me". Sage und schreibe 85 Künstler haben auch heuer dazu beigetragen, Public Folder#1 zu einem ästhetischen und inhaltlichen Erlebnis zu machen. Zur Eröffnung spielt CLYNE, das Soloprojekt des Kreidler-Mitglieds Thomas Klein, live, zu sehen sind Arbeiten aus dem Personal Folder des Herausgebers. Nach Galerieschluß (23 Uhr) schließt sich eine Party im benachbarten Sixpack mit Popnoname und DJ Ansorge an, sowie am folgenden Samstag, den 29.10, eine Lesung von Sascha Reh plus Konzert der Kölner Band Va Banque. n(Ausstellung bis 1.11., tägl.15-23h) nnAm Sonntag, den 30.10., lädt unsere Lieblingsvideothek zum "Megamonsters of Film&Art", einem geselligen Sonntagnachmittag mit Kaffee, Kuchen, Bier, Bionade und der feierlichen Einweihung der Installation "Discokids" von Humphrey Kalaman. Beginn: 15h.nTraumathek, Engelbertstr.45, Köln-Innenstadt.nnIm Herzen der Art Cologne schließlich treffen wir das großartige Projekt "Liebe deine Stadt", zu finden in Halle 10 im 1.OG am Stand A 33. Die dazugehörige Fotodokumentation von Albrecht Fuchs ist im Rahmen der Sonderschau n"Stadt-Bild-Köln – Photographien von 1900 bis heute" der Photographischen Sammlung/SK Stiftung in Halle 9.1 Stand C 60 zu sehen. nWir empfehlen wärmstens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.