eharbeiten zu einem neuen Film begonnen.

Das von ihm geschriebene Drehbuch ist eine Fortsetzung der "Szenen einer Ehe", die exakt 30 Jahre später spielt. Der Authentizität halber wurden die früheren Hauptdarsteller, Erland Josephson (79) und Liv Ullmann (63) wieder von Bergman besetzt. Ingmar Bergman ist inzwischen 84. Er hatte nach seinem Film "Fanny und Alexander" im Jahr 1983 erklärt, er werde nur noch als Autor oder Theaterregisseur arbeiten. Die TV- und Kinopremirere für "Saraband" soll im Herbst nächsten Jahres stattfinden.
Nach sagenhaften 20 Jahren Film-Abstinenz hat Ingmar Bergman, Träger der "Palme aller goldenen Palmen" von Cannes als bedeutendster Filmemacher des 20. Jahrhunderts, mit den Dreharbeiten zu einem neuen Film begonnen.
Das von ihm geschriebene Drehbuch ist eine Fortsetzung der "Szenen einer Ehe", die exakt 30 Jahre später spielt. Der Authentizität halber wurden die früheren Hauptdarsteller, Erland Josephson (79) und Liv Ullmann (63) wieder von Bergman besetzt. Ingmar Bergman ist inzwischen 84. Er hatte nach seinem Film "Fanny und Alexander" im Jahr 1983 erklärt, er werde nur noch als Autor oder Theaterregisseur arbeiten. Die TV- und Kinopremirere für "Saraband" soll im Herbst nächsten Jahres stattfinden.