„Machines Like Us“ lautet das Motto des Donaufestivals in diesem Jahr. Nun wurde das volle Programm veröffentlicht, dabei sind Metahaven, Equiknoxx und Sophie. SPEX verlost Tickets.

Die Automatisierung aller Lebensbereiche schreitet mit Siebenmeilenstiefeln voran, das Donaufestival bleibt sich treu – soll heißen: am Puls der Zeit. Unter dem Titel „Machines Like Us“ erforscht das Festival in Krems an der Donau zwischen dem 24. und 26. April sowie dem 30. April und 2. Mai an zwei Wochenenden die Schnittstellen, Interfaces, Interdependenzen und Anknüpfungspunkte zwischen Mensch, Maschine und allem dazwischen.

Equiknoxx ft. Gavsborg, Shanique Marie & Time Cow by Promo 2020
Gavsbourg, Shanique Marie und Time Cow machen dem Diskurs Schlackerbeine – Equiknoxx (Foto: Promo/Donaufestival).

Filmische Beiträge kommen von Lawrence Lek und Metahaven, die mit „Chaos Theory“ ein Auftragswerk vorlegen, das eine Zehnjährige in den Datenstrudel wirft. Vor allem im musikalischen Programm werden die Reibungseffekte zwischen Technologie und Menschheit hörbar. Benedik Giske mikrofoniert seinen Körper ab, Hildur Guðnadóttir stellt gemeinsam mit Sam Slater und Chris Watson ihren Soundtrack für die BBC-Serie Chernobyl vor, Robert Henke präsentiert sein audiovisuelles Werk CBM 8032 AV und mit Sophie sowie einem A/V-Projekt von Jung An Tagen und Rainer Kohlberger und dem jamaikanischen Kollektiv Equiknoxx wird die kommende Singularität mit nicht minder singulären Live-Auftritten antizipiert. Schöne neue Welt? In Krems könnt ihr sie zuerst erleben.

Weitere Infos gibt es hier

SPEX verlost 2×2 Tickets für das erste Wochenende des Donaufestivals 2020 zwischen dem 24. und 26. April. Um teilzunehmen, bitte eine Mail mit vollständigem Namen und dem Betreff „Donaufestival 2020” an gewinnen@spex.de schicken. Viel Glück!

SPEX präsentiert Donaufestival
24. – 26.4. Krems an der Donau – Verschiedene Spielstätten