DJ Koze, alle Updates

DJ KozeEs wäre schon gut für die Begeisterungsökonomie der somatischen Systeme eines jeden Menschen, könnte man über DJ Koze sagen: Das kann er am besten. Oder das. Also zum Beispiel: Tracks selbst produzieren kann er am besten. Oder mit International Pony ist er doch am schönsten. Oder Adolf Noise is' ja soviel spannender als DJ Koze, echt. Geht leider nicht. Vielleicht ist er ja doch der beste Mensch der Welt. Ganz egal, ob das nun stimmt oder Quatsch ist, remixen kann Koze. Selbst aus Matthew Dears eher schwachem Original »Elementary Lover« wird unter seinen Händen ein Stück aus Schweben, Flirren, Kicks und Irren. Nun erscheint zum zweiten Mal ein Werkzeug, das eine Erleichterung darstellt für die Kozelogie. Eine Remix-Sammlung.

     Am 6. März erscheint »Reincarnations – The Remix Chapter 2000 – 2009« auf Get Physical/ Rough Trade. So liest sich die Tracklist:

01. DJ Koze – Hi Friends (Intro)
02. Matthew Dear – Elementary Lover (DJ Koze Remix) 2007
03. DJ Koze vs Sid LeRok – Naked (DJ Koze Remix) 2007
04. Battles – Atlas (DJ Koze Remix) 2007
05. Heiko Voss – Think About You (DJ Koze Remix) 2003
06. Matias Aguayo – Minimal (DJ Koze Mix) 2008
07. Wechsel Garland – Swim (Kosi’s Swim-Edit) 2006
08. Nôze Feat. Dani Siciliano – Danse Avec Moi (DJ Koze Rework) 2008
09. Lawrence – Rabbit Tube (DJ Koze Remix) 2007
10. Wechsel Garland – Mutes (DJ Koze’s broken CD-Mix) 2006
11. Ben Watt – Guinea Pig (DJ Koze Rmx) 2009
12. Malaria – Kaltes Klares Wasser (DJ Koze & The Tease Rmx) 2001
13. Sascha Funke – Mango Cookie (DJ Koze’s Pink Moon Remix) 2008
14. Hildegard Knef – Ich Liebe Euch (DJ Koze Remix) 2002

Vierzehn unterschiedlichste Originale, vierzehn mal diese Koze-Behandlung aus Witz und Wille zum Flow. Und nun für Popjustice-Apologeten:

Q: Is it as good as »Music Is Okay«?
A: Yes.

Anfang März werden drei Sets in drei Städten zu »Reincarnations«-Release Partys ausgerufen, und dann folgen die Großereignisse des Techno.

DJ Koze:
06.03. Köln – Bogen 2, Total Confusion (»Reincarnations«-Release Party)
07.03. Essen – Shanghai (»Reincarnations«-Release Party)
13.03. Berlin – Watergate (»Reincarnations«-Release Party)
01.04. Mannheim – Planetarium (als Adolf Noise)
04.04. Mannheim – Timewarp
30.04. Dortmund – Mayday (tbc)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.