Die Sterne – „In diesem Sinne” Family-5–Coverpremiere zum 25-Jährigen

Unverkennbar Die Sterne. Foto: Robin Hinsch

Ein Vierteljahrhundert Bandgeschichte haben die Sterne hinter sich und feiern mit der Tribute-Platte Mach’s Besser – 25 Sterne-Songs, liebevoll neu eingekleidet von Vorgängern, Weggefährten und Nachfahren. „Ist zwar nicht neu”, sagt Frank Spilker. „Aber hörenswert!”, sagt SPEX und präsentiert als ersten Song „In diesem Sinn” von Family*5 vorab. 

Andrea Goetzke ist schuld. Die Berliner Organisatorin hatte Frank Spilker schon vor zwei Jahren auf der Berlin Music Week angesprochen und angeregt, dass so eine Coverplatte doch eine gute Idee sei. Jetzt, da sich die Idee konkretisiert hat und 25 verschiedene Künstler und Gruppen, darunter Kreisky, Stereo Total und PeterLicht, die alten Sterne-Songs neu aufgeputzt haben, scheint sich das Konzept aufs Neue bewährt zu haben.

Aber wie geht man sie an, so eine Tribute-Platte? „Man kann nur herumfragen und hoffen, dass die Lieblingskünstler mitmachen”, sagt Frank Spilker. Darum musste sich die Hamburger Gruppe allerdings keine Sorgen machen, denn von Egotronic über Die Zimmermänner bis hin zu Isolation Berlin haben alle Wunschkandidaten zugesagt. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen ist schlussendlich ebenso dabei wie Fehlfarben und Die Aeronauten.

Die Cover gehen dabei in ganz unterschiedliche Richtungen. Die Künstler machen sich Sprache und Melodien der Sterne zu eigen und holen etwas bisher Ungehörtes heraus – teilweise sogar mehr „als der Band zum Zeitpunkt seines Entstehens möglich war – ob das an Zeitnot lag oder einem übergeordneten Albumkonzept. Und das ist großartig.”

Manchmal gehen Lieder gar eine derartige Symbiose mit dem Sound der Covernden ein, dass sie klingen, als stammten sie aus der Feder der Interpreten wie zum Beispiel „In diesem Sinn” als Northern-Soul-Hymne von Family *5. „Ich stelle mir vor, dass die Band in der Umkleidekabine gestanden und das Lied gleich gepasst hat. Vielleicht haben wir damals auch an Family *5 gedacht, als wir es arrangiert haben. Es klingt jetzt so, als könnte das so gewesen sein.”

Diese liebevolle Zuwendung von Idolen zu den eigenen Songs, von Freunden und Weggefährten ist auch für Die Sterne nicht selbstverständlich. „Für mich als Sänger ist die Beziehung zu den eigenen Aufnahmen natürlich besonders persönlich. Durch die Coverversionen bekomme ich einen Blick auf die Songs, als könnte ich endlich selbst der Konsument unserer Lieder sein.”

Wenn Stereo Total auf gewohnt charmante Weise davon singen, wie es ist, „wenn dir St. Pauli auf den Geist fällt”, Naked Lunch für „Bis Neun Bist Du O.K.” zum ersten Mal auf Deutsch singen und die Stimmung eines verlorenen Morgens grandios einfangen, darf man sich freuen auf die 25 Lieder, die Mach’s Besser im Februar noch bereit hält. „Am Ende ist es ein Geschenk an unsere Fans aber auch an uns selbst.”

Mach’s Besser erscheint am 10. Februar 2017 als LP-Boxset, DPL und CD auf Materie Records.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here