_ vs. Twin Peaks, Episode 2

In der gestrigen Nacht kehrte sich der für die Spex.de-Reihe »Musik inspiriert von ›Twin Peaks‹« geplante Beitrag zur kanadischen Dance-Punk-Band You Say Party! We Say Die! tragischerweise um: Am Sonntag verstarb YSP! WSD!-Schlagzeuger Devon Clifford an den Folgen einer Hirnblutung, der 30-jährige brach während eines Auftritts in Vancouver am Freitag auf der Konzert-Bühne zusammen, zwei Tage später erlag er im Krankenhaus seinen schweren Blutungen. Seine Familie veröffentlichte dazu folgende Stellungnahme:

Devon Clifford erlitt während eines Auftritts in Vancouver am Freitag eine schwere Hirnblutung aufgrund eines erblich bedingten Defekts und fiel in ein Koma. Er wurde operiert, aber leider war es den Ärzten unmöglich, sein Leben zu retten. Er war dreißig Jahre alt.

Devon Clifford war ein extrem begnadeter Schlagzeuger und ein zielstrebiger Mensch. Er liebte seine Familie, liebte seine Band, liebte das Reisen, liebte Konzerte und liebte es, rund um die Welt Menschen zu treffen. Er war klug, witzig, leidenschaftlich, die Musik bedeutete ihm alles. Er ging großzügig mit Liebe um und hatte Respekt vor allen Menschen, denen er einmal begegnete. Dies wurde unterstrichen durch seine Arbeit mit Minderpriviligierten für die Portland Hotel Society unterstrichen.

Die Familie Clifford möchte diesen Anlass auch nutzen, um junge Menschen daran zu erinnern, den Mut zu haben um – so wie Devon es tat – eigenen Träumen zu folgen.

Die Familie dankt außerdem allen Menschen weltweit für ihre Anteilnahme und wie Devon ihr Leben beeinflusst hat.

Wir bitten zu entschuldigen, dass unter diesen Umständen eine tiefere Auseinandersetzung mit dem YSP!-WSD!-Song »Laura Palmer’s Prom« aus dem jüngsten Album »XXXX« nicht angebracht ist, das Stück bleibt somit unkommentiert.

 


STREAM: You Say Party! We Say Die! – Laura Palmer’s Prom

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here