Die Antwoords »Cookie Thumper«: Pipi & Popo

Die Antwoord Cookie Thumper

Yo-Landi mag Anies. Anies mag Yo-Landi. Die eine wohnt im Waisenhaus, der andere, ein Dealer und als Figur bereits aus dem Video zu »Fok Julle Naaiers« bekannt, wurde vor Kurzem aus dem Knast entlassen. Soweit die Ausgangssituation für das neue Video »Cookie Thumper« von Die Antwoord, in dem zwar nur Yo-Landi auftaucht, das allerdings unter der Regie ihres Partners Ninja gedreht wurde. Was mit einem halbwegs harmlosen Geschäft und Tattooaustausch auf offener Straße beginnt führt über Szenen, in der die Rapperin im Strampler durch das Waisenhaus tollt und sich auf dessen Treppe erleichtert, zu einem Besuch bei ihrem Freund, bei dem dann recht explizit und billig Anal-Sex angedeutet wird.
   Alles ziemlich fad also, schließlich war das früher alles mal irgendwie smarter, hintergründiger und ausdrucksstarker in puncto Provokation, was die Zef Crew zu bieten hatte. Schon das letzte Video zu »Fatty Boom Boom« griff mit seinem Blackfacing ordentlich ins Klo.

1 KOMMENTAR

  1. […] Nach »Cookie Thumper« ist der Song bereits der zweite vorab veröffentlichte aus der neuen LP. Erneut muss man konstatieren, dass Ninja und Yo-Landi  Vi$$er aktuell visuell wie musikalisch etwas auf der Stelle treten. Die Geschichte ist schnell erzählt: Ninja, der auch die Regie übernahm, ist dank fieser Maske von Steve Johnson der sprichwörtliche »Pitbull Terrierer«, der beißwütig im Blutrausch durch die Stadt zieht. Für das Rappen von mehr als zwei Zeilen zum Big Beat bleibt da keine Zeit, wenigstens Yo-Landi liefert noch eine ganze Strophe später ab. Zugegeben, dass hier der für Gräueltaten wie »Timber« verantwortliche Künstler Pitbull von Die Antwoord persifliert wird, ist tatsächlich komisch. Dabei bleibt es dann aber auch. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.