Die anlassfreie Rezension #3: John Harris And The Soul Sayers »Hangin’ In«

Abseitiges aus dreieinhalb Dekaden (und darüber hinaus): 35 Jahre SPEX sind Anlass genug für einen Reigen anlassloser Kritiken. Wir kümmern uns um Werke, die nicht neu sind, aber irgendwie immer aktuell bleiben. Und deswegen eine erneute Besprechung verdienen.

Zu den rührendsten Momenten in Northern-Soul-Dokumentationen gehört immer der Moment, wenn unbekannte Soul-Musiker erzählen, wie sie während der Hochphase von Northern Soul in den Siebzigerjahren ins Wigan Casino eingeladen wurden. 15 Jahre zuvor hatten sie eine einzige erfolglose Single aufgenommen, die sie selbst schon vergessen hatten – und plötzlich standen sie in der nordenglischen Provinz vor tausend jubelnden Fans und fühlten sich wie auf einem anderen Planeten.

John Harris ist leider nicht bis nach Wigan gekommen. Sein Song »Hangin’ In« wurde erst vor ein paar Jahren in irgendeinem Keller entdeckt und rotiert in letzter Zeit schwer in der britischen Northern-Soul-Szene, das Casino machte bereits 1981 dicht. Es ist ein höchst unwahrscheinlicher Vorgang, dass in den Zehnerjahren noch ein Stück ausgegraben wird, das das Zeug zum absoluten Klassiker hat. Vor allem aber ist »Hangin’ In« der einzige Northern-Soul-Hit, der in Süddeutschland aufgenommen wurde. John Harris war in den Sechzigern als GI in Heidelberg stationiert und tourte mit den Soul Sayers durch europäische US-Camps. Damit man nach den Konzerten etwas anzubieten hatte, wurde »Hangin’ In« in einer Miniauflage von 250 Stück gepresst. Damit entspricht die Single den Knappheitsmaßgaben der Northern-Soul-Fanatiker, 3000 Dollar wurden für eine Kopie bei Ebay bereits bezahlt.

Paul Sadot, ein britischer DJ und Produzent des Tanztheaterstücks Once Upon A Time In Wigan, war angeblich der erste, der den Song bei einem Allnighter auflegte. Der knapp drei Minuten lange Track trifft genau jene goldene Mitte zwischen Wehmut und Euphorie, die jedes glorreiche Northern-Soul-Stück ausmacht. Der letzte Ton wird mit der ausdauernden Inbrunst geschrien, mit der auch die verbleibenden Northern-Soul-Crowds überall auf der Welt immer weitermachen. Ob John Harris von all dem etwas weiß? Man weiß es nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here