Details zu neuen Handhelds

In Los Angeles findet seit gestern die Spielemesse Electronic Entertainment Exposition (E3) statt. Die interessantesten Neuigkeiten dürften wohl die aus den japanischen Häusern Nintendo und Sony sein, die auf der Messe die technischen Details zu ihren bereits lange im Vorfeld angekündigten neuen Han …
In Los Angeles findet seit gestern die Spielemesse Electronic Entertainment Exposition (E3) statt. Die interessantesten Neuigkeiten dürften wohl die aus den japanischen Häusern Nintendo und Sony sein, die auf der Messe die technischen Details zu ihren bereits lange im Vorfeld angekündigten neuen Handheld-Modellen präsentierten.
Nur als Videopräsentation gibt es dort derzeit Sonys Handheldmodell Playstation Portable (PSP), welches im Frühjahr 2005 in Amerika und Europa auf den Markt kommen soll, zu betrachten. Es soll bei einem Gewicht von 260 Gramm über einem 4.3-Zoll-TFT.Bildschirm mit einer Auflösung von 480 × 272 Pixel im 16:9 Breitwandformat verfügen und mit den Abmessungen von 17 × 7 × 2,3 cm die Größe eines Handheld-Rechners haben. Weitere technische Details: Sony-eigene CPU mit 333MHz-Takt, 32 MByte Hauptspeicher sowie 4 MByte Embedded-DRAM. Über ein 1,8 GByte großes UMD-Laufwerk soll der/die/das PSP auch als mp3-Player fungieren und über USB-, Infrarot und W-LAN-Schnittstellen Netzwerkspiele ermöglichen.
Schon mit Spiele-Demos getestet werden kann auf der Messe Nintendos Gameboy-Nachfolger "Nintendo DS" (Dual Screen), der wie der Codename schon lange verriet, mit 2 übereinanderliegenden 3-Zoll-Bildschirmen aufwartet, von denen der untere als Touchscreen auch als Eingabegerät fungieren oder das Spielgeschehen aus einer zweiten Perspektive wiedergeben kann. Außerdem soll über ein integriertes Mikrophon die Möglichkeit zur Sprachsteuerung gegeben. Dank zweier Slots sollen sowohl alte Gameboy-Spiele als auch neue DS-Spiele, denen mit 128 MByte 8 Mal mehr Speicher gegenüber den alten Spielen zur Verfügung steht, spielbar sein. Über eine Bluetooth-kompatible drathlose Netzwerktechnologie und über W-LAN wird auch hier die Möglichkeit zu Netzwerkspielen geboten. In Japan wird der Nintendo DS wohl schon dieses Jahr erhältlich sein, Amerikaner und Europäer müssen sich bis Anfang 2005 gedulden.
Bleiben die Preise. Schätzungen gehen von einem Preis von rund 150 US-Dollar für den Nintendo DS aus, Sonys PSP wird dagen im Preissegment von 250 US-Dollar erwartet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.